Fußball: Der Staffeltag der Landesliga Staffel 3 war vom gegenseitigen Respekt der 16 Vereinsvertreter sowie der kompetenten Delegation des südbadischen Fußballverbandes (SBFV)geprägt. Für den sich in Reha befindlichen Staffelleiter Franz Josef Grüninger eröffnete dessen Stellvertreter und Vize-Bezirksvorsitzende Werner Fichter im Vereinsheim des FC Gutmadingen die Sitzung.

Der Vorsitzende des Verbandspielausschusses, Christian Dusch, informierte über einige Änderungen. Die digitalen Spielerpässe sind ab der Saison 2019/20 Pflicht. Die ausgedruckten Pässe gehören der Vergangenheit an. Die Werbegenehmigungen obliegen nach den vorgegebenen Richtlinien allein den Vereinen. Eventuelle Differenzen müssen von den Schiedsrichtern gemeldet werden. Auch die Auswechselkarten haben ausgedient.

Über die Stammspielerregelung soll bis zum ersten Spieltag endgültige Klarheit geschaffen werden. Dusch wies auch auf die vorschriftsmäßige Abschrankung rund um das Spielfeld hin. Lücken müssen klar mit Ordnern gesichert werden.

Der stellvertretende Verbandsschiedsrichter-Obmann Harry Ehing klärte über beschlossenene Regeländerungen auf. Die zahlreichen Anpassungen der Regelauslegungen wurden bereits durch den DFB oder die Fifa in ausführlichen Statements bekanntgegeben. Dazu gehören z B. dass sich kein eigener Spieler mehr in der gegnerischen Mauer bei einem Freistoß aufhalten darf oder die Überarbeitung der Handspiel-Regel, bei der alle „Vergehen“ oberhalb der Schulterhöhe geahndet werden müssen, sowie die Regel, dass der Torhüter seine Mannschaftskollegen beim Abstoß im eigenen Strafraum anspielen darf. Ehing führte auch an, dass keine Passkontrolle mehr nötig ist. Die Schiedsrichter werden sich weiterhin zehn Minuten vor dem Anpfiff bei den Mannschaften vorstellen.

Bei der Besprechung des Spielplanes musste Werner Fichter nur wenige Änderungen, die im Vorfeld von den Vereinen abgeklärt wurden, vornehmen. Auf Antrag aus der Versammlung betragen die Eintrittspreise für Männer und Frauen jeweils vier Euro. Rentner müssen weiterhin 2,50 Euro bezahlen.