Fußball-Landesliga: FC NeustadtSV Denkingen 1:0 (1:0). Mit einem genauso überraschenden wie verdienten Heimsieg über den SV Denkingen gelang dem FC Neustadt ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf. Vor allem die Defensive wusste gegen den Tabellenvierten zu überzeugen.

In Hälfte eins waren beide Mannschaften bemüht, den Spielaufbau sicher zu gestalten und Fehler zu vermeiden. Daher hatten große Chancen im ersten Durchgang Seltenheitswert. Die Gäste aus Denkingen kamen nur in Minute sechs durch Alexander Seitz zu einer guten Chance, die Neustadts Torhüter Manuel Werner aber stark entschärfte. Ansonsten spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab.

Tritschler bereitet Siegtreffer vor

Mit dem bis dato besten Angriff gelang den Gastgebern nach 38 Minuten die etwas überraschende Führung. Markus Tritschler tankte sich über die rechte Seite durch und fand an der Strafraumkante den freistehenden Thomas Fischer, der mit seinem Schuss dem Gäste-Schlussmann keine Chance ließ und zum 1:0 traf. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Gäste haben Mühe in der Offensive

Aus diesen kamen die Denkinger wesentlich druckvoller zurück als noch in Hälfte eins. Allerdings taten sich die Gäste weiterhin schwer, sich gegen eine kompakt stehende Neustädter Defensive klare Torchancen zu erspielen. Die Hausherren hingegen gingen mit ihren sich nun immer öfter bietenden Konterchancen zu schlampig um. Erst in den letzten 15 Minuten übten die Gäste großen Druck auf das Neustädter Tor aus, vergaben ihre hochkarätigen Chancen aber teils kläglich. Somit durfte sich der FC Neustadt über drei verdiente Punkte freuen, die sich der Verbandsliga-Absteiger vor allem dank einer guten Defensivleistung erarbeitete.

Tor: 1:0 (38.) Fischer. ZS: 100. SR: Sven Mayer (Kehl).

Spieler des Spiels:

Spieler des Spiels I: Markus Tritschler beackerte den rechten Flügel unermüdlich, war ein Aktivposten der Neustädter Offensive und gab die Vorlage zum Tor des Tages.
Spieler des Spiels I: Markus Tritschler beackerte den rechten Flügel unermüdlich, war ein Aktivposten der Neustädter Offensive und gab die Vorlage zum Tor des Tages. | Bild: Bernd Seger
Spieler des Spiels II: Alexander Seitz war an vielen gefährlichen Aktionen des SV Denkingen beteiligt und stellte einen ständigen Gefahrenherd dar.
Spieler des Spiels II: Alexander Seitz war an vielen gefährlichen Aktionen des SV Denkingen beteiligt und stellte einen ständigen Gefahrenherd dar. | Bild: SV Denkingen

Alle Spiele gibt es hier