Fußball-Landesliga: FC FurtwangenFC Singen 2:5 (0:2). Zum Saisonabschluss lieferten der FC Furtwangen und der FC Singen den 200 Zuschauern einen spektakulären Schlagabtausch mit sehenswerten Toren. Am Ende siegten die Gäste verdient mit 5:2.

Dass dieses Spiel für beide Mannschaften nur einen überschaubaren sportlichen Wert hatte, war an den passiven Abwehrreihen auf beiden Seiten zu erkennen. Schon in der ersten Minute hatte Tim Geiger frei vor dem Tor die Chance zur Führung, scheiterte aber am Gäste-Keeper Sauter. Furtwangen bestimmte die Anfangsphase, geriet aber nach 17 Minuten plötzlich in Rückstand, als Francesco Pierro per Volleyabnahme zum 0:1 traf.

Nur eine Minute später hatte der starke Singener Christian Jeske Pech mit einem Pfostentreffer. In Minute 37 hatte der überragende Mann auf dem Platz dann mehr Abschlussglück, als sein abgefälschter Schuss zum 0:2 in den Winkel rauschte. Somit ging Furtwangen trotz eines klaren Chancenübergewichts mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause.

Zur zweiten Hälfte kam Ersatztorhüter Tobias Hummel ins Furtwanger Tor und musste bereits nach vier Minuten erstmals hinter sich greifen, als Pierro seinen zweiten Treffer erzielte. Die Antwort der Furtwanger ließ nur drei Minuten auf sich warten, als Felix Ganter per Kopf auf 1:3 verkürzte. Wiederum nur fünf Zeigerumdrehungen später stellte jedoch Pierro mit dem 1:4 den alten Abstand wieder her.

In der Schlussphase agierte Singen in Unterzahl, weil Keeper Benjamin Sauter Felix Ganter in Minute 74 nur mit einer Notbremse stoppen konnte. Den fälligen Freistoß aus 20 Metern zirkelte Steffen Holzapfel zum 2:4 in den Winkel. Furtwangen warf dann alles nach vorne, die Aufholjagd blieb aber aus. Stattdessen setzte Christian Jeske mit einem Freistoß in den Winkel zwei Minuten vor Schluss mit dem 2:5 den Schlusspunkt einer unterhaltsamen Partie.

Während Furtwangen in der Abschlusstabelle auf Rang 13 steht, verbesserten sich die Hegauer auf Platz zehn.

Tore: 0:1 (18.) Pierro, 0:2 (37.) Jeske, 0:3 (49.) Pierro, 1:3 (53.) Ganter, 1:4 (58.) Pierro, 2:4 (74.) Holzapfel, 2:5 (88.) Jeske. ZS: 200. SR: Najib Nasser (Rust). Rot: Sauter (FCS, 74.).

FC Furtwangen: Christoph Wehrle (46. Hummel) – Johannes Wehrle, Staudt, Schmitz (46. Stumpp), Heiko Holzapfel, Ringwald, Fichter, Steffen Holzapfel, Ganter (83. Cakici), Bächle, Geiger (78. Wahl).

FC Singen: Sauter – Jankovic, Notarpietro, Hoxha, Fetscher (68. Toprak), Pierro (62. Corda), Vogt, Fiore Tapia, Jeske, Narr, Rogosic.

Spieler des Spiels

Spieler des Spiels I: Christoph Wehrle zeigte mehrere starke Paraden und war an den Gegentoren machtlos.
Spieler des Spiels I: Christoph Wehrle zeigte mehrere starke Paraden und war an den Gegentoren machtlos. | Bild: Kaltenbach, Christof
Spieler des Spiels II: Christian Jeske war der beste Spieler auf dem Platz und an fast allen gefährlichen Aktionen der Gäste beteiligt.
Spieler des Spiels II: Christian Jeske war der beste Spieler auf dem Platz und an fast allen gefährlichen Aktionen der Gäste beteiligt. | Bild: unbekannt

Weitere Storys und Videos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: