Fußball, Aufstiegsrunde zur Verbandsliga: SV Weil 1910 – FC 08 Villingen II (Samstag, 17 Uhr). Die Villinger reisen mit nur noch geringen Aufstiegschancen zum Vizemeister der Landesliga Staffel 2. Durch die 2:3-Heimniederlage am vergangenen Samstag gegen Durbachtal, Vizemeister der Staffel 1, müssen die Nullachter mit mindestens zwei Toren Differenz gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass Weil im dritten Spiel in Durbachtal gewinnt. „Natürlich hatten wir uns eine bessere Ausgangslage erhofft, doch es gibt bei uns keine Motivationsprobleme. Wir spielen vor einer sicherlich tollen Kulisse und wollen uns besser verkaufen als im ersten Aufstiegsspiel. Wir wollen in Weil gewinnen, um die Minimalchance zu wahren“, sagt FC 08-Trainer Marcel Yahyaijan.

Der SV Weil beendete die Saison mit 20 Siegen aus 30 Spielen und 62 Punkten. Noch beachtlicher sind die 81 Treffer, von denen ein Großteil die Angreifer Almin Mislimovic (22) und Ridje Sprich (21) erzielten. „Die Spieler sind alle gut ausgebildet und haben teilweise höherklassige Erfahrungen. Die Torjäger von Weil sollten wir nicht in Abschlusspositionen kommen lassen“, betont Yahyaijan. Ebenso wichtig wird es sein, konzentriert zu spielen und die individuellen Fehler aus der Partie gegen Durbachtal zu reduzieren. „Unsere Führungsspieler müssen wieder vorangehen. Von den jungen Akteuren kann ich das kaum verlangen. Wir haben einige Akteure, die schon derartige Spiele absolviert haben und damit auch zurechtkommen sollten. Sie müssen die Jungen führen“, fordert der Coach. Personell wird sich bei Villingen im Vergleich zum Spiel gegen Durbachtal nicht viel ändern.

Neuer Keeper für Oberliga-Team

Transfercoup beim FC 08 Villingen: Mit Andrea Hoxha verpflichteten die Villinger den aktuellen U21-Nationaltorhüter Albaniens. Der 19-Jährige unterschrieb bei den Nullachtern einen Zwei-Jahres-Vertrag. Erst vor wenigen Tagen stand Hoxha beim Qualifikationsspiel in der Türkei im Tor und verbuchte mit seiner Mannschaft beim 2:2 einen Punkt. „Wir haben Andrea schon seit zwei Jahren im Blickfeld und freuen uns sehr, dass er sich trotz zahlreicher weiterer Angebote für den FC 08 entschieden hat“, sagt Sportdirektor Marcel Yahyaijan. Hoxha spielte in der Saison 2017/18 beim FC Radolfzell. Anschließend wechselte er zum FC Winterthur in die Schweiz, spielte dort in der U 21-Mannschaft und wurde auf Anhieb Stammtorhüter.

Villingens Sportvorstand Arash Yahyaijan kommentiert die Verpflichtung des 19-Jährigen so: „Hoxha ist ein sehr talentierter Torwart, der auch spielerisch stark ist. Wenn ein junger Torwart mit dieser Qualität auf dem Markt ist und nicht weit entfernt in Konstanz wohnt, ist es selbstverständlich, dass wir da zuschlagen müssen.“