FC Gutmadingen

Heute und Sonntag wird getestet

Fußball: Zwei Vorbereitungsspiele hat Steffen Breinlinger, Trainer des Landesliga-Aufsteigers FC Gutmadingen, am Wochenende angesetzt. Am heutigen Freitag ist ab 19 Uhr der SV Horgen zu Gast und am Sonntag ab 14 Uhr der SV Waldmössingen. „Gegen die A-Kreisligisten wollen wir testen, wie wir gegen eher defensiv agierende Gegner eine Abwehr überspielen können und welch taktische Lösungsmöglichkeiten sich bieten“, sagt Breinlinger, der mit den bisherigen Eindrücken der Vorbereitung sehr zufrieden ist. „Da ist viel Zug in den Aktionen. Wie sich die Spieler einbringen, ist für mich beeindruckend. Wir haben im Training immer zwischen 22 und 25 Spieler, die sich alle aufdrängen.“ (daz)

FC Schonach

Fischinger plagt Verletzungspech

Fußball: Bereits im frühen Stadium der Vorbereitung plagen Alex Fischinger, Trainer des FC Schonach, große Verletzungssorgen, die sich auch kurzfristig nicht ändern werden. Jonas Schneider (Wadenbeinbruch), Nico Frey (Leisten-Operation), Markus Dold (Verdacht auf Zehenbruch) sowie Gildas Asongwe und Sebastian Pfau werden einen großen Teil der Vorbereitung verpassen. „Die Masse der Ausfälle von Stammspielern ist schockierend. Dennoch müssen wir Lösungen finden“, sagt Fischinger. Am Samstag testen die Schonacher auf eigenem Platz ab 14 Uhr gegen die SF Elzach-Yach. „Die ersten 70 Minuten im Test gegen Teningen haben mir gut gefallen. Wenn wir daran anknüpfen, wäre ich schon sehr zufrieden“, betont der Trainer.

FC Löffingen

Test in Gütenbach
gegen Elzach-Yach

Fußball: Landesligist FC Löffingen hat sich für das zweite Vorbereitungsspiel den gleichklassigen SF Elzach-Yach als Gegner ausgewählt. Die Partie findet am Sonntag, 16 Uhr, in Gütenbach anlässlich des dortigen Sportwochenendes statt. Wie in den vergangenen Jahren hat Löffingens Trainer Uli Bärmann in der Vorbereitung einen größeren Kader zusammengestellt, um in der Urlaubszeit Lücken zu schließen. So werden auch am Sonntag einige Akteure aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. „Die Vorbereitung ist gut angelaufen und es macht Spaß mit den Spielern zu arbeiten. Den jüngsten 7:3-Erfolg gegen Stegen können wir gut einordnen. Da klappte schon viel. Daran gilt es anzuknüpfen“, sagt Bärmann.

FC Neustadt

Gastgeber für Blitzturnier

Fußball: Landesligist FC Neustadt ist am Samstag Gastgeber und Veranstalter eines Blitzturniers um den FCN-Cup. Ab 14.30 Uhr treffen sechs Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, aufeinander. Gespielt wird über einmal 30 Minuten. In der Gruppe A sind neben dem Gastgeber der SV Friedenweiler und der SV Hinterzarten dabei. Die Gruppe B bilden SV Hölzlebruck, TuS Bonndorf und SV Grafenhausen. Die Platzierungsspiele beginnen um 18.30 Uhr, das Endspiel um 19.40 Uhr. „Da einige Stammspieler im Urlaub weilen, werde ich nachrückenden Akteuren eine Chance geben, sich zu zeigen“, sagte Neustadts Trainer Zejlko Cosic.

FC 08 Villingen II

Testspiele gegen starke Teams

Fußball: Zwei Testspiele hat Marcel Yahyaijan, Trainer des Landesligisten FC 08 Villingen II, für das kommende Wochenende vereinbart. Bereits am heutigen Freitag gastiert die Elf ab 19 Uhr beim Bezirksliga-Aufsteiger FSV Schwenningen, bevor am Sonntag ab 18 Uhr in Bollschweil Oberligist Freiburger FC die Nullacht-Reserve fordern wird. „Das werden zwei sehr interessante Vergleiche“, freut sich der Villinger Trainer. Er kennt bei Schwenningen noch einige Akteure, „mit denen ich selbst gespielt habe“.

Mit Blick auf das Sonntag-Spiel meint Yahyaijan: „Ich freue mich, dass die Freiburger zugesagt haben. Da werden uns sicherlich die Grenzen aufgezeigt, doch auch das kann eine wertvolle Erfahrung für meine jungen Spieler sein. Wir werden in beide Partien mit der gleichen Spielidee gehen.“

FC Bad Dürrheim

Zweit Vorbereitungsspiele zu Hause

Fußball: Zwei Spiele binnen 24 Stunden stehen für Landesligist FC Bad Dürrheim am Wochenende auf dem Programm. Am Samstag ab 15 Uhr erwartet die Elf von Trainer Enrique Blanco den TSV Nusplingen, am Sonntag ab 15 Uhr den FC Holzhausen. „Ich habe bewusst starke Vorbereitungsgegner ausgesucht, um Schwachstellen bei uns aufzudecken. Beide Partien werden neue Erkenntnisse bringen, auch wenn meine Jungs nach den harten Trainingseinheiten schwere Beine haben“, betont Blanco. Nach drei Wochen Vorbereitung will er sehen, dass die Laufwege besser ineinandergreifen, die einstudierten Spielzüge noch besser funktionieren und sich möglichst viele Spieler anbieten. „Der Test gegen Teningen war schon sehr aufschlussreich. Was im Training schon ganz gut kappt, müssen wir auch in den Spielen zeigen. Ich bin zuversichtlich, denn wir arbeiten bisher sehr konzentriert“, so Blanco. Personell könnte es leichte Veränderungen geben, da sich einige Akteure in den Urlaub verabschiedet haben und andere zurückgekehrt sind.