Fußball-Landesliga: SC MarkdorfSG Dettingen-Dingelsdorf 2:4 (1:2) . – Die Hausherren des SC Markdorf kamen gut in die Partie und kontrollierten die ersten Minuten der Begegnung. Nach acht Minuten gingen die Markdorfer per Strafstoßtor von Baris Sarisaray mit 1:0 in Führung. In der Folge boten sich noch zwei weitere gute Möglichkeiten, an denen Sarisaray beteiligt war.

Die Partie kippt

In der 27. Minute zeigte Schiedsrichter Yannick Pelka dann im Markdorfer Strafraum auf den Punkt. Den Strafstoß parierte Schlussmann Alexander Koch aber souverän. Nur zwei Minuten später gab es erneut einen Strafstoß für die SG, der von Markus Huber zum 1:1 verwandelt werden konnte. Mit dem Ausgleich kippte auch das Spiel und die Gäste übernahmen mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. In der 35. Minute konnte die Markdorfer Abwehr einen Eckball nicht klären und Maurice Oberle netzte zur 2:1-Führung ein.

Dettingen beherrscht die Partie

Die Gäste kontrollierten die Partie auch nach dem Wiederanpfiff und erhöhten in der 53. Minute nach einer starken Soloaktion von Simon Büttner auf 3:1. Die Gelb-Rote Karte, die der Markdorfer Fabian Mauch in der 57. Minute wegen Meckern sah, schwächte den SCM zusätzlich. Die Überzahl spielten die Dettinger in der 69. Minute das erste Mal richtig gut aus und erhöhten nach einem sauberen Angriff über die rechte Seite auf 4:1. Die Hausherren, die kaum noch Akzente setzen konnten, bewiesen trotz Unterzahl Moral und kamen in der 88. Minute durch Vögele noch zum 2:4. Mehr war allerdings nicht drin. Die Gäste aus Dettingen freuten sich über einen verdienten Auswärtssieg, während die Markdorfer nur mit den ersten 30 Minuten wirklich zufrieden sein konnten.

Tore: 1:0 (8.) Sarisaray, 1:1 (30.) Huber, 1:2 (35.) Oberle, 1:3 (53.) Büttner, 1:4 (69.) Oberle, 2:4 (88.) Vögele. – SR: Yannick Pelka (Freiburg). – Z: 110. – Bes. Vork.: Gelb-Rot für Mauch (SC Markdorf, 55.).

Spieler des Spiels I: Baris Sarisaray (SC Markdorf) brachte sein Team früh in Führung und sorgte stets für Gefahr im gegnerischen Strafraum.
Spieler des Spiels I: Baris Sarisaray (SC Markdorf) brachte sein Team früh in Führung und sorgte stets für Gefahr im gegnerischen Strafraum. | Bild: Fischer, Eugen
Spieler des Spiels II: Rafael Skusa von der SG Dettingen-Dingelsdorf war im Mittelfeld der tragende Mann.
Spieler des Spiels II: Rafael Skusa von der SG Dettingen-Dingelsdorf war im Mittelfeld der tragende Mann. | Bild: SG Dettingen-Dingelsdorf

Alles zur Landesliga 3 gibt es hier