Fußball-Landesliga: SG Dettingen-DingelsdorfVfR Stockach 3:1 (3:1). – Im letzten Heimspiel der Saison besiegte die SG Dettingen-Dingelsdorf am Ende verdient den VfR Stockach und ist damit in 2019 zu Hause weiterhin ungeschlagen.

Frühe Führung für die Gastgeber

Skusa eröffnete bereits in der 5. Minute den Torreigen.

Video: Peter Pisa

Wind hatte bei seinem verdeckten Flachschuss in die Ecke keine Chance. Ähnlich das 2:0 in der 18. Minute. Diesmal war Skusas Schuss zusätzlich noch etwas abgefälscht und erneut hatte Wind keine Abwehrmöglichkeit.

Video: Peter Pisa

Die SG zeigte in dieser Phase eine sehr gute spielerische Anlage und konnte sich auch aus Drucksituationen sehr gut befreien. Nachdem Büttner in Minute 24. Noch entscheidend gestört werden konnte, traf er in der 35. Minute mit einem trockenen Schuss aus knapp 16 Metern zum 3:0.

Video: Peter Pisa

Vor der Pause gab es sogar noch Möglichkeiten zum 4:0. Stattdessen erzielten die Gäste in der 42. Minute durch Streckel, der von Henkel bedient wurde den Anschlusstreffer.

Video: Peter Pisa

In der letzten Minute verpasste Henkel gar das 3:2 nur knapp. Erwartungsgemäß schnupperte der VfR nach dem Anschluss nochmals Morgenluft. Doch die SG hatte erneut die ersten guten Möglichkeiten. In der 54. Minute klärte zuerst Wind gegen Büttner, kurz darauf dann Petersohn gegen Henkel. Petersohn blieb auch ein paar Minuten später gegen Steckel Sieger.

Video: Peter Pisa

Wind zeigte auch gegen Berg in der 70. Minute einen klasse Reflex und verhinderte die wahrscheinliche Vorentscheidung. Auch Ott schaffte es kurz vor Ende der Partie nicht, den starken Torwart des VfR zu überwinden, damit blieb es bei 3:1 (sb)

Spieler des Spiels I: Raphael Skusa brachte die SG mit seinen beiden Treffern auf die Siegerstraße und zeigte auch in der Defensive eine mehr als solide Leistung
Spieler des Spiels I: Raphael Skusa brachte die SG mit seinen beiden Treffern auf die Siegerstraße und zeigte auch in der Defensive eine mehr als solide Leistung | Bild: SG Dettingen-Dingelsdorf
Spieler des Spiels II: Matthias Wind hielt seine Mannschaft mit mehreren überragenden Paraden lange im Spiel.
Spieler des Spiels II: Matthias Wind hielt seine Mannschaft mit mehreren überragenden Paraden lange im Spiel. | Bild: Mirko Mustapic

Tore: 1:0 (5.) Skusa, 2:0 (18.) Skusa, 3:0 (35.) Büttner, 3:1 (42.) Steckel. – SR: Bormann (Friedrichshafen). – Z: 180.

Alles zur Landesliga Staffel 3 gibt es hier