Fußball-Landesliga: DJK DonaueschingenSV Geisingen 3:1 (1:0). Die Ergebnisse des SV Geisingen in der Rückrunde ließen auch in Donaueschingen aufhorchen und warnten die Gastgeber. Die gezeigte Leistung der Gäste bestätigte ihre gute Form. Allerdings bestach die DJK vom Start weg mit viel Willen und Engagement und sicherte sich die drei Punkte.

Vom Start weg entwickelte sich ein flottes Spiel. Max Schneider (5.) setzte sich über rechts durch und bediente den völlig frei stehenden Raphael Künstler, der aber ins Stolpern geriet. Geisingen setzte in Minute sieben ein erstes Ausrufezeichen. Bei einem Schuss aus 20 Metern reagierte der DJK-Torhüter Sebastian Neininger sehr gut. Drei Minuten später setzte sich Künstler über die rechte Seite durch und Schneider vollendete zur 1:0 Führung. Es folgten weitere Chancen der DJK. Ein Kopfball von Raphael Schorpp (12.) landete in den Armen des Geisinger Törhüters Olaf Münch. Tobias Wild (25.) traf die Unterkante der Latte. Andreas Albicker und wieder Künstler (31.) ließen weitere Möglichkeiten aus. Schneider (44.) schoss nach Vorarbeit von Wild über das Tor. In der Phase kam vom Gast wenig.

Nach dem Seitenwechsel drängte die DJK weiter auf eine Vorentscheidung. Schneider (60.) vergab nach toller Vorarbeit von Florian Kleinhans aus zehn Metern. In derselben Spielminute erzielte der eingewechselte Stephan Ohnmacht mit toller Einzelleistung das 2:0. Nur drei Zeigerumdrehungen weiter erzielte Sebastian Sauter nach toller Kombination über vier Stationen das 3:0. Geisingen nutzte eine Nachlässigkeit der DJK zum 1:3. Arceri traf völlig freistehend mit einer tollen Direktabnahme.

Geisingen wurde nun stärker. Neininger rettete im Eins-gegen-eins und verhinderte den Anschlusstreffer. Die DJK wachte wieder auf. Sauter nach toller Vorarbeit von Limberger vergab. Künstler (74.) traf den Pfosten. Weitere Möglichkeiten hatten Kleinhans (78.) nach Vorarbeit von Schorpp und Schorpp (82.) nach Vorarbeit von Kleinhans. Tore: 1:0 Schneider (10.), 2:0 Ohnmacht (60.) 3:0 Sauter (63.), 3:1 Arceri (68.); SR: Alexander Nipp (Sigmaringendorf); ZS: 270.

DJK Donaueschingen: Neininger, F. Kleinhans, Tritschler, Limberger, Erndle, Sauter, Schorpp, Wild (72. Köpfler), Albicker (57. Ohnmacht), Schneider (72. Ganter) Künstler (87. Reich).

SV Geisingen: Münch, Federle, Suker, Bondarev, Bastuglu, Mamedow, Zubcic (68.) Münch), Degenkolb (23.) Öhler, Verep, Sabuncuo, Arceri.

Spieler des Spiels

Bild: Verein

Sebastian Sauter (DJK Donaueschingen)

Bild: Verein

Simon Federle (SV Geisingen)

Weitere Berichte und Storys zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: