Fußball-Bezirksliga: SV/TuS Immendingen – FC Fischbach 4:5 (3:4). Die Zuschauer sahen von Anfang an ein wahrer Spektakel. Quasi jeder Schuss war ein Treffer. Schon in der ersten Minute sorgte Immendingens Lutz Neumann durch ein Eigentor für die frühe Gästeführung. Nur eine Minute später glich Florent Berisha aus. Nach zehn Minuten brachte Gerd Müller die Gäste erneut in Führung. Das Spiel war ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. So gab es wenig überraschend nach 24 Minuten schon den nächsten Treffer. Erneut Florent Berisha netzte zum 2:2. Wenige Augenblicke später verwandelte Gerd Müller einen Foulelfmeter zum 2:3. Fast im direkten Gegenzug fiel das 3:3 durch Mario Köhler. Julian Lelle stellte fünf Minuten später den Halbzeitstand von 3:4 her.

Die Halbzeitpause war zugleich die erste Verschnaufpause, die sich die beiden Teams gönnten. Die zweite Hälfte verlief weniger spektakulär, wenngleich die Spannung immer mehr zunahm. Die Hausherren übernahmen nach dem Seitenwechsel das Kommando und drängten auf den Ausgleich. Nach einem Foul im Sechzehner der Gäste, verwandelte Mario Köhler den fälligen Elfmeter zum verdienten 4:4. Doch quasi mit dem letzten Angriff des Spiels sorgte Florian Stern für den 4:5-Endstand. Ein sehr unterhaltsames Spiel fand somit am Ende einen glücklichen Sieger.

Tore: 0:1 Neumann (1./ET.), 1:1 Berisha (2.), 1:2 Müller (10.), 2:2 Berisha (24.), 2:3 Müller (27/FE.), 3:3 Köhler (30.), 3:4 Lelle (35.), 4:4 Köhler (76./FE), 4:5 Stern (89.). Z: 100. SR: Armin Niedermeier (Weilersbach).

Spieler des Spiels:

Bild: Verein

Mario Köhler (Immendingen)

Bild: Verein

Gerd Müller (Fischbach)