Fußball, Bezirksliga: FC Gutmadingen – FV Marbach 3:0 (1:0). – Als der Schlusspfiff ertönte, war der Jubel beim FC Gutmadingen grenzenlos. Die Elf von Steffen Breinlinger hat es geschafft und ist Bezirksliga-Meister 2019. Vor 900 Zuschauern gewannen die Gutmadinger am letzten Spieltag mit 3:0 gegen den bis dahin punktgleichen Verfolger Marbach.

Das könnte Sie auch interessieren

„Hochachtung vor dieser Leistung“, sagte ein überglücklicher Steffen Breinlinger über sein Team und fügte an: „Der Aufstieg war mein Herzenswunsch, weil dieser kleine Dorfverein so eine tolle Struktur hat. Dieses Gesamtprodukt hier – das ist nicht in Worte zu fassen.“

Marbach dominiert zu Beginn

Doch zu Beginn des Duells sah es nicht nach einem Sieg des FCG aus. Michael Henseleit, Trainer des FV Marbach, haderte nach der Partie mit den vergebenen Möglichkeiten.

Video: Salzmann, Dirk

„In den ersten 30 Minuten haben wir drei Großchancen, da müssen wir einfach zumindest ein Tor machen.“

Video: Salzmann, Dirk

Und auch Manuel Huber, Kapitän des FC Gutmadingen, stellte klar: „Da hatten wir Glück, Marbach hatte anfangs Übergewicht.“

Stefan Schmid mit dem 1:0 für Gutmadingen

Kurz vor der Halbzeit brachte Stefan Schmid die Gastgeber mit 1:0 in Führung (42.).

Video: Julian Widmann

Der Treffer fiel unerwartet, denn nur Benjamin Huber hatte zuvor noch eine Möglichkeit für Gutmadingen in der zwölften Spielminute gehabt, als er Marbachs Schlussmann Mathias Gißler umkurvte, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Die zweite Hälfte gehörte dann aber ausschließlich der Heimelf. „Ich glaube, die Mannschaft hat mit den vergebenen Möglichkeiten gehadert und geahnt, was danach kommt. Die zweite Halbzeit war ganz schlecht von uns“, kommentiert Marbach-Coach Henseleit. Benjamin Huber erhöhte für Gutmadingen in der 59. Minute auf 2:0.

Video: Salzmann, Dirk

Manuel Huber schickte seinen Cousin Benjamin auf die Reise – und die Nummer Sieben des FCG blieb eiskalt. Der Spitzenreiter ließ nun nichts mehr anbrennen. „Das war dann schon souverän in der zweiten Halbzeit“, so Manuel Huber. „Wir haben nichts mehr zugelassen.“ Spätestens nach dem Kopfballtreffer von Nicolai Haves in der Schlussphase zum 3:0 (88.) brachen bei den Gastgebern alle Dämme.

Video: Salzmann, Dirk

Michael Henseleit zeigte sich als fairer Verlierer: „Gutmadingen hat verdient gewonnen, weil das Team cleverer und effektiver war.“

Steffen Breinlinger wollte dem FV Marbach dennoch ein großes Kompliment aussprechen. „Ganz wichtig ist mir, als erstes zu sagen, dass ich Marbach in der Relegation alles Gute wünsche. Diese Mannschaft hat eine unglaubliche Runde gespielt und ich hoffe, dass sie mit uns hoch geht. In einem Endspiel wie heute schaut leider einer in die Röhre.“

Video: Julian Widmann

Und für die Henseleit-Elf geht es in der kommende Woche gegen den Hegauer FV in die Relegation. „Wir werden heute traurig sein, aber trotzdem noch ein bisschen in Gutmadingen bleiben und mitfeiern. Es war eine tolle Saison von uns. Ab morgen konzentrieren wir uns dann auf die Relegation. Da wird es drauf ankommen, wer die Nerven behält.“

Das könnte Sie auch interessieren

Tore: 1:0 (43.) Stefan Schmid, 2:0 (59.) Benjamin Huber, 3:0 Nicolai Haves (87.). – SR: Frank Faller (Hölzlebruck). – Z.: 900.

Die Spieler des Spiels

Spieler des Spiels I: Benjamin Huber war in der Gutmadinger Offensive an vielen Aktionen beteiligt und blieb bei seinem Treffer zum 2:0 ganz cool.
Spieler des Spiels I: Benjamin Huber war in der Gutmadinger Offensive an vielen Aktionen beteiligt und blieb bei seinem Treffer zum 2:0 ganz cool. | Bild: Verein
Spieler des Spiels II: Fabio Mauch war beim FV Marbach durch seine Zweikampfstärke und sein gutes Passspiel der auffälligste Akteur.
Spieler des Spiels II: Fabio Mauch war beim FV Marbach durch seine Zweikampfstärke und sein gutes Passspiel der auffälligste Akteur. | Bild: Feißt, Werner

Alles zur Fußball-Bezirksliga gibt es hier: