Fußball-Bezirksliga: – Sieben Spiele vor Saisonende hat Spitzenreiter SV 08 Laufenburg seine Kaderplanungen zu großen Teilen in trockene Tücher gebracht. Sportchef Frank Rudigier freut sich, dass ein Großteil der aktuellen Mannschaft für die kommende Saison bereits zugesagt hat. Arber Islami verlässt den Club zum VfB Waldshut.

Neue Kameraden: Arber Islami (Mitte) spielt hier noch für den SV 08 Laufenburg gegen den VfB Waldshut. In der kommenden Saison trägt er das Trikot des damaligen Gegners.
Neue Kameraden: Arber Islami (Mitte) spielt hier noch für den SV 08 Laufenburg gegen den VfB Waldshut. In der kommenden Saison trägt er das Trikot des damaligen Gegners. | Bild: Scheibengruber, Matthias

"Nach intensiven letzten Wochen, konnten in Sachen Kaderplanung die Weichen für die nächste Saison gestellt werden", schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Das Trainerteam um Michael Wasmer kann mit 16 Spielern fest rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Es handelt sich dabei um Fathi Er, Felix Schmidle, Amin Bouhouch, Felix Zölle, Matteo Mäder, Eduard Nowak, Julian Völz, Guiseppe Ferrara, Christoph Mathis, Bujar Halili, Luca Schmidt, Emanuel Esser, Sandro Knab, Merit Osasumwen Edokpayi, Angelo Armenio und Herbst-Neuzugang Fabian Frieling.

Offen ist die Zukunft indessen noch bei Stefan Jehle, Steffen Späthe, Alija Kapidzija und Thierry Barb, der im Winter 2017/18 von den SF Oberried an den Hochrhein kam und in der laufenden Saison kaum eingesetzt wurde.

In die Reserve, die auf dem Sprung in die Kreisliga A steht, wechseln Matthias Feldmann und Tobias Lerch. Noch ohne Ziel sind die Abgänge Bilal Sevda und Christian Keller. Arber Islami verlässt die Null-Achter zum VfB Waldshut.

Als einziger externer Neuzugang steht bislang erst Torwart Elvis Gojak fest, der von der Spvgg. Brennet-Öflingen in seinen Wohnort Laufenburg wechselt. Aus dem eigenen Nachwuchs rücken Catagay Bayram und Yannic Berger in den Kader der "Ersten".

"Wir stehen mit verschiedenen externen Spielern aktuell noch im Gespräch", deutet der Verein weitere Neuzugänge an. "Der SV 08 freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Spielern und hofft, dass die gesteckten Ziele in der Meisterschaft und im Pokal in den kommenden Wochen und Monaten realisiert werden können", blickt der Club optimistisch auf die Entscheidungen, die wie 2012 zu Meisterschaft und Pokalsieg führen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Null-Achter treten am Ostermontag, 15 Uhr, im heimischen Waldstadion gegen den TuS Stetten, Spitzenreiter der Kreisliga A, West, um den Einzug ins Finale um den Rothaus-Pokal an. Bereits am Samstag, 15.30 Uhr, ist Verfolger FC Wittlingen in Laufenburg zum vielleicht entscheidenden Match im Titelrennen an. Aktuell hat die Elf von Michael Wasmer acht Punkte Vorsprung auf die Verfolger.