Fußball-Bezirksliga: – 53 Minuten lang hat Michael Hägele stets den Seitenblick auf Stefan Hilpuesch gerichtet: „Seit ich hier Trainer bin und mit meinen Mannschaften auf ihn treffe, schenkt er mir ein, zwei Tore ein“, nahm es der Trainer des SV Buch nach der 1:3-Niederlage mit Humor, dass sich Hilpuesch bis nach dem Wechsel zurück gehalten hatte.

Dann aber schlug der Torjäger des ohne Trainer Dennis Weiß angereisten TuS Efringen-Kirchen binnen fünf Minuten zwei Mal zu. Auch beim 2:0-Sieg der Rebländer im Hinspiel war Hilpuesch zweifacher Torschütze. Die beiden Treffer unterstrichen Hägeles hohe Meinung von Hilpuesch: „Ein super Spieler, der gefällt mir. Am liebsten würde ich ihn gerade hier behalten“, lachte Hägele.

Dass das letzte Spiel der Saison mit einer weiteren Niederlage für den SV Buch endete, war zu verkraften. Seitdem der Ligaverbleib eingetütet war, gelang kein Sieg mehr – die Luft war raus. Drei Punkte aus den letzten sieben Partien ließen die Mannschaft noch auf Platz neun abrutschen. Allerdings mussten zuletzt auch immer wieder Stammspieler ersetzt werden. So kam der vor zwei Jahren zurückgetretene Jürgen Eckert im letzten Spiel noch zu seinem Comeback.

Für den letzten Treffer dieser Saison hatte Marco Maier gesorgt, der kurz zuvor schon einen Treffer auf dem Fuß hatte, als er allein vor Aushilfstorwart Fabio Hallasch auftauchte. Niklas Eckert verpasste es ebenfalls, Hallasch zu überwinden. In aussichtsreicher Position zielte der Youngster über den Kasten.

Betreut wurden die Gäste erstmals von Daniel Slabi, der kürzlich zum Teammanager beim TuS Efringen-Kirchen aufgerückt war: „Ich weiß die Mannschaft bei ihm in guten Händen“, so Dennis Weiß im Vorfeld der letzten Saisonpartie.

SV Buch – TuS Efringen-Kirchen 1:3 (0:0). – Tore: 0:1 (53.) und 0:2 (58.) Hilpuesch; 0:3 (64.) Wechlin; 1:3 (69.) Maier. – SR: Jan Sigel (Waldshut-Tiengen). – Z.: 120. – Bes.: GR für Martini (SVB/90.2).

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier