Fußball-Bezirksliga: – Aufsteiger FC RW Weilheim muss sich vorkommen, wie ein Schiff auf hoher See: „Wir haben es nicht selbst in der Hand. Selbst wenn wir die Spvgg. Brennet-Öflingen besiegen, brauchen wir dennoch Schützenhilfe vom FC Wehr“, bringt es Sportchef Alexander Rindt auf den Punkt.

Sportchef Alexander Rindt (FC RW Weilheim): „Vielleicht haben wir das Glück auf unserer Seite und es steigen maximal drei Clubs ab.“
Sportchef Alexander Rindt (FC RW Weilheim): „Vielleicht haben wir das Glück auf unserer Seite und es steigen maximal drei Clubs ab.“ | Bild: Scheibengruber, Matthias

Sollte diese Schützenhilfe – ein Wehrer Sieg beim FC Wallbach – ausbleiben, heißt es für Rindt und seine Teamkollegen zitternd abwarten, was die Relegationsspiele der Bezirksliga und der höheren Spielklassen bringen: „Vielleicht haben wir das Glück auf unserer Seite und es steigen maximal drei Clubs ab.“

Das könnte Sie auch interessieren

Damit der Tabellen-Dreizehnte in der Bezirksliga bleiben darf, muss entweder Vizemeister FC Erzingen aufsteigen oder es darf nur der FC Tiengen 08 aus der Landesliga absteigen. Somit geht der Blick des betroffenen Vereins – FC RW Weilheim oder FC Wallbach – nach oben.

Eine kleine Chancen hat sogar noch der Tabellen-Vierzehnte. Dazu müssen aber alle drei Vizemeister aus Verbands-, Landes- und Bezirksliga den Aufstieg schaffen. Aus diesem Grund wollen der FC Wehr in Wallbach, die Spvgg. Brennet-Öflingen in Weilheim und der SV Weil II beim FC Erzingen ihre Abschlussspiele gewinnen und Platz 14 noch erreichen.

Thorsten Szesniak, scheidender Trainer und künftiger Teammanager beim SV Herten, tippt den letzten Spieltag der Bezirksliga.
Thorsten Szesniak, scheidender Trainer und künftiger Teammanager beim SV Herten, tippt den letzten Spieltag der Bezirksliga. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Für Spannung in der Abstiegszone ist also genügend gesorgt. Nicht hinein gezogen werden will dabei der FC Schönau, der zu Hause gegen den nunmehr geretteten VfB Waldshut die scheinbar einfachste Aufgabe vor der Brust hat. Zu 100 Prozent gerettet ist die Elf von Trainer Faik Zikolli zwar noch nicht, aber es erscheint eher unrealistisch, dass sie zu Hause so hoch verliert, dass der auf der Tordifferenz basierende Vorsprung noch schmilzt.

Video: Scheibengruber, Matthias

Der FC Schönau rutscht bei einer Niederlage nur dann auf den 13. Tabellenplatz, wenn der FC Wallbach den FC Wehr besiegt und der FC RW Weilheim gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen die um zwölf Treffer schlechtere Tordifferenz gegenüber den Schönauern wett macht. Heißt in der Praxis, dass beim einem 0:1 des FC Schönau, die Weilheimer mit 11:0 gewinnen müssen. Jedes weitere Waldshuter Tor verringert die Zahl der Weilheimer „Pflicht-Tore“. Bei einem Waldshuter 6:0-Sieg würde den Weilheimern ebenfalls ein 6:0 reichen.

Entspannter geht‘s an der Tabellenspitze zu. Hier lädt der SV 08 Laufenburg nach der Partie gegen den SV Herten zur Meisterpartie, will zuvor aber die letzten drei Bezirksliga-Punkte einfahren und Sandro Knab, dem noch drei Tore zum ultimativen Torjäger-Rekord fehlen, in der Spitze „füttern“. Vizemeister FC Erzingen sieht die Partie gegen den SV Weil II als Vorbereitung auf die Relegation, will aber – angesichts der Konstellation im Tabellenkeller – dennoch alles raushauen, um sich nicht dem Vorwurf der „Wettbewerbsverzerrung“ aussetzen zu müssen.

30. Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit Schiedsrichter-Ansetzungen und SK-Tipps

Samstag, 16 Uhr:

SV 08 Laufenburg – SV Herten (8:2). – SR: Philipp Jourdan (Lörrach). – SK-Tipp: 6:1.

FC Zell – FC Wittlingen (2:1). – SR: Gaspare Lombardo (Rheinfelden). – SK-Tipp: 3:3.

FC Schönau – VfB Waldshut (0:2). – SR: Stefan Mera-Linz (Schopfheim). – SK-Tipp: 1:2.

SV Jestetten – FV Lörrach-Brombach II (0:1). – SR: Uwe Schaffart (Zizenhausen). – SK-Tipp: 3:0.

FC Wallbach – FC Wehr (4:0). – SR: Christian Eiletz (Rheinfelden). – SK-Tipp: 2:2.

FC Erzingen – SV Weil II (6:0). – SR: Riccardo Lombardo (Bad Säckingen). – SK-Tipp: 7:0.

FC RW Weilheim – Spvgg. Brennet-Öflingen (3:1). – SR: Mathias Heilig (Erzingen). – SK-Tipp: 4:1.

SV Buch – TuS Efringen-Kirchen (0:2). – SR: Luigi Satriano (Zell). – SK-Tipp: 5:3.