Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: – Drei Punkte im Spitzenspiel und sechs Zähler auf dem Weg zum Titel gewonnen. Der SV 08 Laufenburg lässt sich offensichtlich nicht mehr aufhalten. Selbst mit phasenweise gezogener Handbremse reichte es zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen den FC Wittlingen. Immerhin ein Gegner, den die Konkurrenz mit ganz oben auf dem Zettel stehen hatte: „Es lief optimal für uns“, konnte sich Trainer Michael Wasmer ein Lächeln nicht verkneifen, als er von den Niederlagen des FC Erzingen und des FC Zell erfuhr. Noch sieben Punkte fehlen aus den restlichen sechs Spielen, dann sind die Laufenburger wieder in der Landesliga.

Video: Scheibengruber, Matthias
Das könnte Sie auch interessieren

Dass der FC Wittlingen aktuell mehr mit sich selbst, als mit Gegnern zu kämpfen hat, war gleich zu bemerken. Die Gäste trauten sich wenig, standen aber ordentlich in der Abwehr. Allerdings beschränkten sich die Aktivitäten auf zwei Drittel des Spielfeldes: „In der Offensive sind wir zu wenig clever“, haderte Trainer Tiziano Di Domenico mit den Stürmern, von denen über weite Strecken wenig zu sehen war: „Und in den Zweikämpfen sind wir zu lieb!“

Video: Scheibengruber, Matthias

Damit wollte er auf eine subjektiv empfundene „Fallsucht“ der Gastgeber hinweisen: „Aus dem Spiel heraus treffen sie nicht, nur nach Standards“, wollte der Wittlinger Trainer, der am Ostermontag seinen 48. Geburtstag feierte, aufzeigen, dass „wir keine drei Tore schlechter waren – auch wenn wir vor der Pause zu wenig Ballbesitz hatten.“

Video: Scheibengruber, Matthias

Letztlich sprach er damit den entscheidenden Unterschied an. Die Laufenburger – wissend um die anstehende Pokal-Belastung am Montag – spielten im Schongang, taten letztlich nur das Nötigste, suchten die Zweikämpfe und gewiss auch die Fouls – und nutzten sie.

Video: Scheibengruber, Matthias

Einen Freistoß von Sandro Knab legte Eduard Nowak per Kopf für Bujar Halili zum 1:0 (32.) auf. Beim 2:0 (41.) nahm der überragende Halili selbst Maß und ließ Aykut Kaya ohne Abwehrchance.

Video: Scheibengruber, Matthias

Tatsächlich hatten die Laufenburger nicht so viele weitere Torchancen. Einen Distanzschuss von Emanuel Esser (16.), den Kaya über die Latte lenkte, und ein Kopfball des freistehenden Halili (61.) – viel mehr war nicht.

Abgeblockt: Torjäger Alexander Herbst (Mitte) vom FC Wittlingen setzte sich beim 0:3 seiner Elf beim SV 08 Laufenburg kaum in Szene. Hier stoppt Felix Zölle seinen Schussversuch im Ansatz.
Abgeblockt: Torjäger Alexander Herbst (Mitte) vom FC Wittlingen setzte sich beim 0:3 seiner Elf beim SV 08 Laufenburg kaum in Szene. Hier stoppt Felix Zölle seinen Schussversuch im Ansatz. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Ökonomisch kann man das nennen, doch es reichte gegen umständliche Gäste, die in den letzten 20 Minuten zwar hin und wieder im gegnerischen Strafraum auftauchten. Doch besonders bei der Riesenchance für Torjäger Alex Herbst (75.) war die allgemeine Verunsicherung zu spüren: „Wir riechen am Tor. Wenn wir treffen, kann es nochmal eng werden“, haderte Di Domenico, dessen Elf – dank der überraschenden Niederlagen des FC Erzingen und des FC Zell immer noch dick im Geschäft um Platz zwei ist.

Timo Glattacker (FC Wittlingen) im Interview: "Wenn wir in den letzten 20 Minuten treffen, dann ist vielleicht noch etwas drin für uns."
Timo Glattacker (FC Wittlingen) im Interview: "Wenn wir in den letzten 20 Minuten treffen, dann ist vielleicht noch etwas drin für uns." | Bild: Scheibengruber, Matthias
Video: Scheibengruber, Matthias
Angelo Armenio (SV 08 Laufenburg) im Interview: "Nach elf Monaten Verletzungspause haben wir den Aufbau geduldig gemacht. Heute war ein perfekter Tag für mich."
Angelo Armenio (SV 08 Laufenburg) im Interview: "Nach elf Monaten Verletzungspause haben wir den Aufbau geduldig gemacht. Heute war ein perfekter Tag für mich." | Bild: Scheibengruber, Matthias
Video: Scheibengruber, Matthias

SV 08 Laufenburg – FC Wittlingen 3:0 (2:0). – Tore: 1:0 (32.) und 2:0 (41.) beide Halili; 3:0 (90.+3) Armenio. – SR: Stefan Mera-Linz (Schopfheim). – Z.: 180.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier