Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: – Ein hellwacher Patrick Vögele, der sich einen schlecht abgewehrten Ball schnappte zum 1:0-Sieg für den SV Buch in der 77. Minute gegen den SV Jestetten versenkte, sicherten sich die Gastgeber im Nachholspiel vor rund 180 Zuschauern den vierten Sieg in Folge. Die Elf aus Buch überflügelte den erstmals in der Rückrunde besiegten SV Jestetten somit in der Tabelle und schob sich auf Rang sieben.

Video: Scheibengruber, Matthias

Die ersten 20 Minuten hatten Michele Masi überhaupt nicht gefallen: "Das war zu wenig. Wir schaffen es nicht, beim Stand von 0:0 richtigen Druck hinter den Ball zu bekommen." Das wurde erst nach dem späten Rückstand besser. Doch bei den wenigen Chancen war Simon Eckert im Tor des SV Buch nicht zu überwinden. "Wir brauchen eine bessere Mentalität und müssen mutiger agieren – nicht erst, wenn wir zurück liegen."

Das könnte Sie auch interessieren

Jene 20 Minuten waren die besten dieses schwachen Bezirksliga-Spiels: "Wir haben zwei riesige Chancen und müssen da schon die Weichen stellen", erinnerte SVB-Trainer Michael Hägele an die Möglichkeit von Marco Maier (15.), der freistehend einen Querpass von Pasal Pecoraro übers Tor schlenzte und den Kopfball von Onur Dokuzkardes (18.), der vom Innenpfosten zurück ins Feld prallte.

Video: Scheibengruber, Matthias

Kurz danach verletzte sich Pecoraro am Knie und räumte den Platz für Manuel Berger: "Ich befürchte, dass da etwas gerissen ist", winkte der Bucher Stürmer ab, angesprochen auf einen Einsatz am Samstag gegen den VfB Waldshut. Was dessen Trainer Nils Mühlenweg nach Pecoraros Ausscheiden sah, dürfte ihm nur bedingt Sorgen machen: "Mein Problem ist vielmehr, dass wir zusammen mit mir gerade einmal 13 Spieler zur Verfügung haben", blickte Mühlenweg auf eine lange Verletztenliste.

Video: Scheibengruber, Matthias

Bis zu Vögeles Geniestreich zum Sieg bringenden 1:0 passierte auf dem Bucher Geläuf, das optisch besser aussah, als es tatsächlich war, nicht mehr viel. Beide Mannschaften spielten ohne echte Idee, rannten sich in den jeweiligen Abwehrreihen fest: "Ich hatte schon fast mit einem torlosen Ausgang gerechnet", gab auch Michele Masi zu, ehe es seine Elf doch noch erwischte. Zum ersten Mal seit dem 0:1 beim FV Lörrach-Brombach II, am 18. November, ging seine Mannschaft wieder als Verlierer in die Kabinen. Damals wie heute kassierte sie den Treffer erst in der Schlussphase.

Video: Scheibengruber, Matthias

Für Trainer Michael Hägele sind solche Spielausgänge beim SV Buch nichts besonderes mehr. Allerdings gab er zu, dass nach Pecoraros Demission der Offensivdrang nachgelassen habe: "Es war uns klar, dass wir nicht viele Chancen kriegen. Da muss man eben auch mal eine Möglichkeit nutzen", haderte er mit dem Verlauf der ersten 20 Minuten: "Jetzt sind wir Siebter und den Platz wollen wir verteidigen", deutete er an, dass auch der VfB Waldshut einen schweren Gang vor sich haben wird: "Sie stehen mehr unter Druck. Der Wille wird am Samstag entscheidend sein."

SV Buch – SV Jestetten 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 (77.) Vögele. – SR: Andreas Kleiser (Hinterzarten). – Z.: 175.

Und noch mehr zur Bezirksliga Hochrhein lesen Sie hier