Fußball-Bezirksliga: – Michele Masi hat einen neuen Verein gefunden. Nach fünf Jahren beim SV Jestetten, den er 2015 nach seinem ersten Jahr umgehend zurück in die Bezirksliga geführt hat, tritt er nun im Juli beim FC Tiengen 08 seine vierte Trainerstelle an. Aktuell spielt der FC Tiengen 08 noch in der Landesliga, ein Abstieg nach zwei Jahren zurück in die Bezirksliga scheint nicht mehr abzuwenden.

Willkommen beim FC Tiengen 08: Sportchef Jasmin Rastoder (links) freut sich über die Verpflichtung von Trainer Michele Masi.
Willkommen beim FC Tiengen 08: Sportchef Jasmin Rastoder (links) freut sich über die Verpflichtung von Trainer Michele Masi. | Bild: FC Tiengen 08

Erfolgreich war die Suche des vom Abstieg bedrohten FC Tiengen 08 nach einem neuen Trainer. Als Nachfolger von Oliver Neff, der nach eineinhalb Jahren zum Saisonende aufhört, hat Sportchef Jasmin Rastoder den in Jestetten erfolgreich arbeitenden Masi gewinnen können.

Masi beendet im Juni seine fünfjährige Tätigkeit beim SV Jestetten. Für diesen Verein spielte er, wie später in der Landesliga für den FC Erzingen auch aktiv. Spielertrainer und Trainer war er zuvor beim SV Altenburg und FC Dettighofen.

Zu seinem neuen Verein wollte Masi indessen nicht viel sagen: "Aus Respekt gegenüber dem aktuellen Trainer in Tiengen und auch gegenüber dem SV Jestetten, für den ich bis zum Abpfiff des letzten Spiels gegen den FV Lörrach-Brombach II alles gegen werde, möchte ich keinen Kommentar abgeben", so Masi, der in Jestetten nach dem Aufstieg in jeder folgenden Saison etwas besser abgeschnitten hat: "Das ist nach wie vor auch mein Ziel in dieser Spielzeit."

Das könnte Sie auch interessieren

Jasmin Rastoder geht davon aus, das der künftige Kader des FC Tiengen 08 etwa 14 Aktive umfasse. Bekannt ist bislang nur, dass sich Kapitän und Abwehrchef Nico Ködel zum Saisonende verabschieden wird. Er hat dieser Tage beim FC Erzingen zugesagt.

Bekanntes Trikot: Trainer Holger Kostenbader verlässt im Sommer die Spvgg. Wutöschingen nach vier Jahren und übernimmt beim FC Tiengen 08 die in der Landesliga spielenden A-Junioren. In der Saison 2014/15 hatte Kostenbader für ein halbes Jahr die "Erste" im Langensteinstadion trainiert.
Bekanntes Trikot: Trainer Holger Kostenbader verlässt im Sommer die Spvgg. Wutöschingen nach vier Jahren und übernimmt beim FC Tiengen 08 die in der Landesliga spielenden A-Junioren. In der Saison 2014/15 hatte Kostenbader für ein halbes Jahr die "Erste" im Langensteinstadion trainiert. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Zu den etablierten Spielern gesellen sich aufrückende eigene A-Junioren, die im Moment in der SG Waldshut-Tiengen eine gute Rolle in der Landesliga spielen. Intensiviert werde auf jeden Fall die Zusammenarbeit mit dem U19-Nachwuchs, der künftig von Holger Kostenbader, aktuell noch bei A-Kreisligist Spvgg. Wutöschingen, trainiert wird.