Fußball-Bezirksliga: – Über die Schreibtisch-Gespräche wurde nichts verraten. Doch es ist anzunehmen, dass sich die Trainer Michael Schenker (FC Wehr) und Philipp Bayer (FC Wallbach) am Arbeitsplatz intensiv über die anstehenden Aufgaben ausgetauscht haben.

„Hinten keines kassieren, vorn eins machen – so einfach ist das“, grinste Bayer auf die Frage, ob er Schenker das Rezept verraten hat, wie der FC Erzingen zu besiegen ist. Die Wallbacher machten es zuletzt beim 1:0-Sieg vor. Jetzt würden die Wehrer egrn nachlegen: „Wir sind nicht so vermessen, uns an den letzten Erzinger Ergebnissen zu orientieren“, mahnt Schenker indessen und erinnert ans 0:4 aus der Vorrunde: „Was die in den ersten 45 Minuten abgezogen haben, war das Beste, was ich in dieser Saison gesehen habe.“

Urlaub in der alten Heimat: Der mittlerweile wieder in Kroatien lebende Simon Vutek besuchte über Ostern seine alten Kumpels vom SV 08 Laufenburg und tippt den 25. Spieltag.
Urlaub in der alten Heimat: Der mittlerweile wieder in Kroatien lebende Simon Vutek besuchte über Ostern seine alten Kumpels vom SV 08 Laufenburg und tippt den 25. Spieltag. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Es werde ohnehin schwer gegen den zuletzt zwei Mal besiegten Tabellenzweiten: „Rico Schellin ist verletzt, Mike Kessler kann beim Studium nicht weg“, so Schenker: „Vielleicht haben wir ja wieder so viel Glück, wie beim 3:1 in Efringen-Kirchen. An guten Tagen kann man jeden Gegner besiegen.“

Video: Scheibengruber, Matthias

Schützenhilfe könnte es vom FC Wallbach geben, der im „Duell am Strich“ den FC RW Weiheim zu Gast hat. In Weilheim ging es – begleitet vom 3:2 gegen den FC Zell – turbulent zu. Trainer Dietmar Knab wurde in der Karwoche überraschend und auf Druck von Teilen der Mannschaft von seinen Aufgaben entbunden: „Das lief nicht schön ab. Ich hätte vor so einer Entscheidung eine Aussprache mit Mannschaft und Vorstand erwartet. Ein Versuch wäre es wert gewesen. Aber so wurde ich vor vollendete Tatsachen gestellt“, so Knab.

Die österlichen Turbulenzen in Weilheim lassen Philipp Bayer kalt: „Wir haben beim 1:0 in Erzingen und im Pokal gegen den FC Wittlingen viel Selbstvertrauen getankt.“ Zwar fallen Sebastian Rupp, Nico Joos und Andreas Dobler verletzt aus und Simon Wunderle fehlt studienbedingt: „Wir stellen eine starke Mannschaft, die weiß, um was es geht. Zudem haben wir nach dem 2:5 vom Hinspiel etwas gut zu machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

In die Zielgerade ist Spitzenreiter SV 08 Laufenburg eingebogen, muss nun aber beim erstarkten seine eigene Zielvorgabe – kein Spiel mehr zu verlieren – bestätigen. Die Waldshuter kletterten aus dem Tabellenkeller, gewannen fünf ihrer sieben Spiele nach der Winterpause und rechnen sich nun auch etwas gegen den Tabellenführer aus. Sieben Punkte fehlen dem SV 08 Laufenburg aktuell zum Titel, sollten die Verfolger weiter patzen, wie zuletzt, könnten sie im optimalen Fall bereits am 4. Mai gegen den FV Lörrach-Brombach II die Meisterschaft feiern.

Aufgepasst: Torwart Cihan Ceylan und der VfB Waldshut haben sich vorgenommen, gegen den SV 08 Laufenburg – nicht wie beim 1:4 im Hinspiel – dieses Mal etwas Zählbares zu holen.
Aufgepasst: Torwart Cihan Ceylan und der VfB Waldshut haben sich vorgenommen, gegen den SV 08 Laufenburg – nicht wie beim 1:4 im Hinspiel – dieses Mal etwas Zählbares zu holen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Neben dem FC Erzingen machen sich auch der FV Lörrach-Brombach II, der den SV Buch zu Gast hat, und der FC Wittlingen, der gegen den TuS Efringen-Kirchen das Derby spielt, Hoffnungen auf den zweiten Platz. Im Rennen ist auch noch der FC Zell, doch die Hürde gegen den SV Jestetten ist nicht gering – auch wenn Gästetrainer Michele Masi mit Blick auf die personellen Sorgen (Robin Kübler, Simon Müller und Silvan von Ow sind fraglich) und die Statistik etwas tief stapelt: "Natürlich wollen wir dort bestehen, aber in Zell haben wir noch nie etwas geholt."

Nach dem letzten Strohhalm greift Schlusslicht Spvgg. Brennet-Öflingen gegen Tabellennachbar SV Weil II. Soll die Hoffnung nicht endgültig verloren werden, muss Zählbares her. Dazu braucht es aber eine ansprechende Vorstellung als zuletzt beim 2:3 gegen den SV Herten. Der könnte mit einem Heimsieg über den FC Schönau das Abstiegsgespenst endgültig verjagen und die Sorgen der Gäste weiter befeuern.

25. Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit Schiedsrichter-Ansetzungen und SK-Tipps

Samstag, 16 Uhr:

FC Wallbach – FC RW Weilheim (Vorrunde: 2:5). – SR: Ralf Brombacher (Kandern). – SK-Tipp: 2:2.

SV Herten – FC Schönau (1:0). – SR: Jonas Probst (Tegerfelden/CH). – SK-Tipp: 4:2.

Spvgg. Brennet-Öflingen – SV Weil II (4:2). – SR: Serkan Öz (Gurtweil). – SK-Tipp: 2:0.

FC Zell – SV Jestetten (0:0). – SR: Pierre Michaelis (Merzhausen). – SK-Tipp: 3:2.

Samstag, 18.30 Uhr:

VfB Waldshut – SV 08 Laufenburg (1:4). – SR: Christian Eiletz (Rheinfelden). – SK-Tipp: 1:1.

Sonntag, 15 Uhr:

FC Wehr – FC Erzingen (0:4). – SR: Ramon Leisinger (Olten/CH). – SK-Tipp: 2:1.

FV Lörrach-Brombach II – SV Buch (3:6). – SR: Steffen Fante (Neuenburg). – SK-Tipp: 3:1.

FC Wittlingen – TuS Efringen-Kirchen (4:2). – SR: Timo Stürzl (Waldshut-Tiengen). – SK-Tipp: 3:1.