Fußball-Bezirksliga: – Zwei neue Trainer für die kommende Saison hat der FC Wallbach bereits seit geraumer Zeit, Andreas Braunagel und Thomas Scherzinger, gefunden. Nun präsentiert der Club seine ersten beiden neue Spieler für die kommende Spielzeit. Rouven Rünzi und Bilal Sevda werden künftig im Flößerstadion spielen.

Kämpfertyp: In der Defensive soll Rouven Rünzi (rechts, gegen den Waldshuter Fabian Eppler) vom FC Wehr in der neuen Saison den FC Wallbach verstärken.
Kämpfertyp: In der Defensive soll Rouven Rünzi (rechts, gegen den Waldshuter Fabian Eppler) vom FC Wehr in der neuen Saison den FC Wallbach verstärken. | Bild: Scheibengruber, Matthias

In Rouven Rünzi hat Sportchef Florian Hoschke ein Wehrer Urgestein aus der Frankenmatt los geeist. Der 28-Jährige ist vielseitig einsetzbar, spielt Abwehr oder auch Mittelfeld. Rünzi spielte als Junior und als Aktiver stets beim FC Wehr.

Vielseitig: Der künftig für den FC Wallbach spielende Bilal Sevda, der nach der Saison vom SV 08 Laufenburg kommt, kann sowohl in der Abwehr als auch im Angriff antreten.
Vielseitig: Der künftig für den FC Wallbach spielende Bilal Sevda, der nach der Saison vom SV 08 Laufenburg kommt, kann sowohl in der Abwehr als auch im Angriff antreten. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Für Bilal Sveda, der in allen Mannschaftsteilen einsetzbar ist, ist der FC Wallbach die nächste Station. Der 32-jährige Routinier spielte seit 2014 beim SV 08 Laufenburg, war Stammspieler in seiner ersten Saison in der Landesliga. Aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen kam er in den vergangenen beiden Spielzeiten nicht mehr so oft zum Einsatz.

Vor seinem Wechsel zu frischgebackenen Bezirksliga-Meister SV 08 Laufenburg spielte Sveda beim FSV Rheinfelden. Zuvor war er gemeinsam mit seinem künftigen Trainer Andreas Braunagel beim SV BW Murg in der Bezirksliga.