Fußball-Bezirksliga: – Der FC Erzingen nutzte die Partie gegen den SV Weil II nicht nur zu einem runden Saisonabschluss, sondern auch zu einem Stresstest für die anstehenden Relegationsspiele. Der Gegner steht im Verlauf des Sonntagnachmittags fest. Heißester Kandidat ist die SG Nordweil/Wagenstadt aus einer Teilgemeinde von Kenzingen. Definitiv steht hingegen bereits fest, dass das Rückspiel im Erzinger Aggensell am Samstag, 15. Juni, 17 Uhr, angepfiffen wird.

Für Klaus Gallmann ergab sich im letzten Saisonspiel die Gelegenheit, „Spieler mit weniger Einsatzzeiten aufzustellen.“ So standen Harun Zengin, Marco Morwczik und Benjamin Gallmann in der Startformation.

Das könnte Sie auch interessieren

Der mit 13 Spielern angereiste SV Weil II deutete mit Trainer Thomas Schwarze in der Startelf an, dass die personellen Prioritäten an diesem Nachmittag wohl eher beim Landesliga-Team liegen würden: „Sie haben sich bemüht, nie aufgegeben“, anerkannte Gallmann: „Aber an unserem verdienten Sieg kamen nie Zweifel auf.“

Schon nach sechs Minuten stellte Sandro D‘Accurso mit einem Freistoßtreffer die Weichen. Der Torjäger, 59 Mal für den FC Erzingen erfolgreich, wechselt gemeinsam mit Torwart Diego Cambero zum SV 08 Laufenburg und wurde ebenso wie Danilo Torsello, der sich zum FC Beringen/CH orientiert, von Sportchef Patrick Netzuhammer beim FC Erzingen verabschiedet.

Video: Gregor Huber

Noch vor der Pause erhöhte Julian Göbel auf 2:0. Der im Winter vom FC Tiengen 08 gekommene Harun Zengin besorgte mit seinem ersten Saisontreffer das 3:0 und D‘Accurso war der finale Treffer zum 4:0-Endstand vorbehalten.

Klaus Gallmann zog zufrieden eine Zwischenbilanz: „Vor der Saison hatte uns als Vizemeister keiner auf der Rechnung – auch wir nicht. 60 Punkte hatte ich mir vorgenommen, 64 sind es geworden. Wir haben alle gesetzten Ziele übertroffen“, freute er sich über sechs zweite Plätze. Die Tabellen für Heimspiele, Vorrunde, Rückrunde und Gesamtrunde sehen den FC Erzingen stets hinter Spitzenreiter SV 08 Laufenburg, ebenso die Ranglisten der besten Torschützen und der besten Abwehrspieler.

Doch sechs zweite Plätze sind für Gallmann der Ansporn, bei der siebten Wertung die eins zu sehen: „Wir haben die Relegation erreicht und jetzt haben wir – unabhängig vom Gegner – das große Ziel Landesliga vor uns. Jetzt wollen wir rauf“, gibt er die Losung für die letzten beiden Spiele aus.

FC Erzingen – SV Weil II 4:0 (2:0). – Tore: 1:0 (6.) D‘Accurso; 2:0 (38.) J. Göbel; 3:0 (48.) Zengin; 4:0 (51.) D‘Accurso. – SR: Riccardo Lombardo (Bad Säckingen). – Z.: 150.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier