Fußball-Bezirksliga: – „Wir werden in der nächsten Saison eine gute Mannschaft haben“, betont Vorsitzender Sammy Lemke-Maier von der Spvgg. Brennet-Öflingen und verweist darauf, dass aus dem Kader der Elf von Trainer Urs Keser einzig Torhüter Elvis Gojak den Verein verlassen wird. Der 32-jährige Schlussmann wechselt nach drei Jahren zum SV 08 Laufenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen adäquaten Nachfolger für Gojak hat die Spvgg. Brennet-Öflingen beim Nachbarn SV Schwörstadt gefunden. Von dort kommt Daniel Brüggemann zur neuen Saison. Der 32-Jährige ist ein Urgestein der Schwörstadter und hat dort gemeinsam mit Urs Keser in der Bezirksliga gespielt.

Zurück vom FC Wehr kommt Julian Frommherz (27), der in den zurückliegenden vier Spielzeiten allerdings relativ wenige Einsätze in der Frankenmatt verzeichnet hat: „Das hatte private Gründe, denn Julian hat hier in Öflingen gebaut“, freut sich Lemke-Maier, dass Frommherz künftig wieder für seinen Heimatverein aufläuft.

Erweitert wird der Kader durch drei Akteure aus der eigenen Reserve: „Künftig zählen Alessio Vella, Tom Rollbühler und Lucas Bergmann fest zur 1. Mannschaft“, erklärt Lemke-Maier. Zudem wird Youngster Nico Hermann zum Kader stoßen. Der 17-Jährige ist zwar erst ab Januar spielberechtigt, wird aber fest eingebunden: „Wir haben keine eigenen A-Junioren und wollen ihn deshalb vorzeitig zu den Aktiven nehmen“, erklärt der Vorsitzende.

Die Hoffnung, durch einen Erfolg beim FC RW Weilheim bei einer gleichzeitigen Niederlage des SV Weil II in Erzingen, doch noch Drittletzter zu werden, hegt Lemke-Maier zwar immer noch, aber eher auf Sparflamme: „Wir gehen davon aus, dass wir nächstes Jahr in der Kreisliga A spielen.“

Schwer werde es allemal, denn wegen der Hochzeit von Silvio Fratamico am Samstag sei davon auszugehen, dass einige Stammspieler nicht zur Verfügung stehen: „Trotzdem geben wir alles, um das Unmögliche noch möglich zu machen. Ein Spielverzicht war nie eine Option für uns.“