Fußball-Bezirksliga: TSV Aach-LinzFC Rot-Weiß Salem . Der FC Rot-Weiß Salem kam zunächst besser ins Spiel und hielt das Tempo hoch. Die Hausherren standen jedoch gut und ließen keine große Gefahr aufkommen. Mit der ersten Torchance und einem gezielten Schuss von der Strafraumkante erzielte Raabe bereits nach vier Minuten die Führung für den TSV. Danach verlief das Spiel ausgeglichen. Salem tat sich beim Spielaufbau schwer und Ungenauigkeiten im Passspiel machten es der TSV-Defensive nicht allzu schwer. Aach-Linz wartete auf diese Fehler des Gegners und setzte schnelle Konter. Die beste Chance zum 2:0 hatte Scherer nach Zuspiel von Slawig (24.), konnte diese aber nicht nutzen.

Aach-Linz kam fulminant aus der Pause

Der TSV kam hellwach aus der Kabine und baute die Führung innerhalb kürzester Zeit auf 3:0 aus. Zunächst verwandelte Staykov einen Freistoß aus 18 Metern direkt (49. Minute) und kurz danach setzte Slawig an der Strafraumgrenze gut nach und eroberte einen Ball zurück und ließ mit einem Schlenzer ins lange Eck dem Salemer Schlussmann keine Chance.

Salem gab sich nicht auf

Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und drehten nochmals kurz auf. Innerhalb von nur einer Minute verkürzte der Gast auf 2:3. Erst war es Beck, der einen Konter ins kurze Eck vollendete (61.) und im Anschluss war es Romeo, der einen Ball aus 20 Metern in den Winkel zirkelte (62.). Jetzt war Feuer im Spiel. Salem rannte an und machte hinten auf, in der 65. Minute setzte Salem den Ball aus dem Getümmel an die Latte, bevor Delibato im Aach-Linzer Tor die Situation entschärfen konnte.

Aach-Linz behielt die Nerven

In der 76. Minute setzte sich Jan Wohlert auf der rechten Außenbahn durch und flankte mustergültig auf den alleine gelassenen Raabe im Zentrum, der zum 4:2 einköpfte. Den Schlusspunkt zu einem verdienten TSV-Sieg setzte der eingewechselte Daehne, der von Raabe den Ball in die Schnittstelle gespielt bekam und dem Torwart keine Chance ließ. (ad)

Tore: 1:0 (4.) Raabe, 2:0 (49.) Staykov, 3:0 (51.) Slawig, 3:1 (61.) Beck, 3:2 (62.) Romeo, 4:2 (76.) Raabe, 5:2 (82.) Daehne. – SR: Lammana (Salem). – Z: 120.

Spieler des Spiels I: Zwei Treffer erzielte Marco Raabe beim 5:2-Erfolg seiner Mannschaft gegen den FC Rot-Weiß Salem.
Spieler des Spiels I: Zwei Treffer erzielte Marco Raabe beim 5:2-Erfolg seiner Mannschaft gegen den FC Rot-Weiß Salem. | Bild: TSV Aach-Linz
Spieler des Spiels II: Zeigte im Mittelfeld Präsenz, ging in die Zweikämpfe und erzielte einen Treffer: der Salemer Andrea Romeo.
Spieler des Spiels II: Zeigte im Mittelfeld Präsenz, ging in die Zweikämpfe und erzielte einen Treffer: der Salemer Andrea Romeo. | Bild: Fischer, Eugen

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier