Fußball-Bezirksliga: FC Öhningen-GaienhofenTSV Aach-Linz 0:1 (0:1). – Die ersten Spielminuten waren geprägt von vielen Ballverlusten, doch mit zunehmender Spieldauer kam der Gast in Form und Senol Yildiz zum ersten gefährlichen Abschluss. Sein Schuss von der Strafraumgrenze streifte noch den Pfosten. In der 19. Minute parierte der Öhninger Schlussmann Dirk Weiermann prächtig und verhinderte somit das frühe 0:1. Ein paar Minuten später hatte Marc Lucas auf der Gegenseite den Führungstreffer auf dem Fuß, er verpasste jedoch knapp. In der 31. Minute war es dann der Gästespieler Erik Dukart, der mehrere Spieler im Strafraum ausspielte und den Führungstreffer erzielte.

Nico Loosmann verhindert 0:2

Nach dem Seitenwechsel hatte Chris Hoffmann die erste Chance, doch sein Kopfball verfehlte das Tor. Die Gäste vergaben die Vorentscheidung in der 59. Minute, als Marco Raabe den Öhninger Torwart umspielte, aber kurz vor dem Einschuss noch von Nico Loosmann entscheidend behindert werden konnte. Im Anschluss gab es dann noch das viel umjubelte Comeback von Felix Wäschle, der nach langer Verletzung sein erstes Spiel bestritt. Der FC Öhningen-Gaienhofen konnte sich in der Folge keine weiteren Chancen erarbeiten und auch die Gäste ließen weitere Chancen auf ein 0:2 liegen. FC-Keeper Dirk Weiermann verhinderte mit guten Paraden eine höhere Niederlage.

Tor: 0:1 (31.) Dukart. – SR: Gumz. – Z: 160.

Spieler des Spiels I: Torhüter Dirk Weiermann war der einzige Spieler bei den Gastgebern, der in Normalform war.
Spieler des Spiels I: Torhüter Dirk Weiermann war der einzige Spieler bei den Gastgebern, der in Normalform war. | Bild: FC Öhningen-Gaienhofen
Spieler des Spiels II: Erik Dukart erzielte den Siegtreffer für den TSV Aach-Linz.
Spieler des Spiels II: Erik Dukart erzielte den Siegtreffer für den TSV Aach-Linz. | Bild: Mirjam Schultheiß

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier