Fußball-Bezirksliga: FC Rot-Weiß Salem – SV Mühlhausen 1:4 (1:2). – Die ersten zehn Minuten konnte man ein vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften beobachten. Das erste mal gefährlich wurde es dann in der 12. Minute vor dem Tor der Gäste, als Salem-Kapitän Sören Reiser nach einer scharfen Hereingabe nur knapp verpasste.

Bessere Chancenverwertung bei den Gästen

Wenige Minuten später landete dann ein abgefälschter Schuss von Andreas Romeo knapp über dem Tor der Gäste. Bei der darauffolgenden Ecke kam Reiser zum Kopfball, verfehlte jedoch knapp das Ziel. Die erste gute Chance der Gäste besorgte in der 22. Minute direkt die Führung. Nachdem Salem es verpasste den Ball aus der Gefahrenzone zu klären, landete der Ball bei Nico Marks, der aus 20 Metern ins lange Eck vollstreckte. Die Salemer wirkten in der Folge unsicher und brachten wenige gute Angriffe zu Stande. In der 33. Minute nutzten die Gäste die Salemer Unsicherheit bei einem schnellen Konter aus und erhöhten durch Samuel Benz auf 2:0.

Salem kommt nochmal ran

Nur sieben Minuten später sorgte nach einem Eckball ein Querschläger in der Salemer Abwehr beinahe für ein Eigentor zum 0:3. In der 44. Minute kam Hoffnung auf bei den Hausherren, denn Reiser traf nach zunächst gehaltenem Elfmeter mit seinem Nachschuss zum 1:2. Die Salemer kamen wie ausgewechselt aus der Halbzeitpause und hatten in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff gleich mehrere Gelegenheiten, die jedoch ungenutzt blieben.

Eiskalte Konter entscheiden das Spiel

In der 55. Minute meldeten sich die Gäste das erste Mal mit einem Distanzschuss zurück. Salem drängte weiter auf den Ausgleich und wurde offensiver. Die Räume, die sich dadurch auftaten, nutzten die Gäste in der 72. Minute eiskalt aus und erhöhten nach einem sauberen Konter auf 3:1. Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Nach einem weiteren Fehler der Salemer Hintermannschaft, besorgte ein schneller Angriff der Gäste in der 83. Minute das 1:4 und damit den Endstand.

Tore: 0:1 (22.) Marks, 0:2 (33.) Benz, 1:2 (44.) Reiser, 1:3 (72.) Küchler, 1:4 (83.) Marks. – SR: Felka (Biberach). – Z: 140.

Spieler des Spiels I: Mark Duerrhammer, der aus der dritten Mannschaft zurückkehrte, zeigte eine solide Partie und unterstützte mit seiner Erfahrung die Salemer Defensive.
Spieler des Spiels I: Mark Duerrhammer, der aus der dritten Mannschaft zurückkehrte, zeigte eine solide Partie und unterstützte mit seiner Erfahrung die Salemer Defensive. | Bild: SK
Spieler des Spiels II: Nico Marks schoss zwei Tore, bereitete ein weiteres vor und entschied das Spiel damit fast im Alleingang.
Spieler des Spiels II: Nico Marks schoss zwei Tore, bereitete ein weiteres vor und entschied das Spiel damit fast im Alleingang. | Bild: Eddy Wiedenmaier

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier