Fußball-Bezirksliga: TSV Aach-Linz – Türk. SV Singen 1:1 (1:1). – In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte Aach-Linz die erste Torchance. Eine scharfe Hereingabe von Scherer verpasste Raabe nur knapp (9. Minute).

Türkisch SV Singen geht in Führung

In Führung gingen dann aber die Gäste. Mit einem feinen Volleyschuss aus 20 Metern sorgte Plavci für das 1:0 für den Türkischen SV Singen (17.). Den Ausgleich hatte in der 23. Minute Slawig auf dem Fuß. Seinen Rechtsschuss konnte Gästetorhüter Demirkiran jedoch entschärfen. Topal hätte in der 35. Minute beinahe das 2:0 für die Singener erzielt. Aus 25 Metern hämmerte er die Kugel an die Latte.

Aach-Linz gleicht vor der Pause aus

Kurz vor der Pause dann das 1:1. Lohr zimmerte einen Freistoß aus 50 Metern an die Latte, Raabe war zur Stelle und verwertete den Abpraller (41.). Auch im zweiten Abschnitt gab es Chancen auf beiden Seiten. Die beiden besten hatten Raabe für Aach-Linz (57.) und Plavci für die Gäste (70.). Beide scheiterten jedoch am Pfosten, sodass es bei einer gerechten Punkteteilung blieb.

Spieler des Spiels I: Lukas Jäger war Chef im Abwehrzentrum des TSV Aach-Linz, gewann alle wichtigen Zweikämpfe und zeigte im Spielaufbau ein gutes Auge für seine Mitspieler.
Spieler des Spiels I: Lukas Jäger war Chef im Abwehrzentrum des TSV Aach-Linz, gewann alle wichtigen Zweikämpfe und zeigte im Spielaufbau ein gutes Auge für seine Mitspieler. | Bild: Mirjam Schultheiß
Spieler des Spiels II: Esad Plavci, der Angreifer des Türkischen SV Singen, war an vielen Offensivaktionen beteiligt und erzielte sehenswert das 1:0.
Spieler des Spiels II: Esad Plavci, der Angreifer des Türkischen SV Singen, war an vielen Offensivaktionen beteiligt und erzielte sehenswert das 1:0. | Bild: TSV Singen

Tore: 0:1 (17.) Plavci, 1:1 (41.) Raabe. – SR: Kiymaz. – Z: 60.