Fußball-Bezirksliga: Türkischer SV SingenSV Bermatingen 5:2 (3:1). – Beide Mannschaften hatten zu Beginn Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Nach gegenseitigem Abtasten hatte der TSV die erste Torchance durch einen Eckball. Wenig später hatte der SV Bermatingen die erste Chance durch einen Freistoß, doch der daraus entstandene Treffer wurde aufgrund eines Handspiels aberkannt.

TSV übernimmt das Spiel

Nach einer sehr guten Kombination zwischen Kirmaci und Plavci hatte Kugabi die erste große Chance den Führungstreffer zu erzielen, scheiterte jedoch noch. In der 20. Minute war es dann so weit, nach einem sehr guten Zuspiel von Francisco, erzielte Plavci das 1:0 für den TSV. Anschließend erhöhte der TSV den Druck und gewann die Oberhand im Spiel. Kirmaci erkämpfte sich in der 23. Minute den Ball und spielte schnell weiter zu Kugabi, der den Ball einfach einschob. In der 37. Minute setzte sich Da Silva Tomas durch und spielte den Ball zu Kugabi, der das Zuspiel wie schon zuvor souverän zur 3:0-Führung verwertete.

Bermatingen wehrt sich

In der 40. Minute erzielte der SV Bermatingen den ersten Treffer, Krieger nutzte seine Chance nach einem Abwehrfehler der Singener und besorgte den Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit hatte Bermatingen noch eine sehr gute Chance durch einen Freistoß, den Demirkiran jedoch stark parierte. So ging es mit dem 3:1-Halbzeitstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel begann der TSV sehr konzentriert und erarbeitete sich viele Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. In der 55. Minute kam der lange Zeit gesperrte Alireza Yaghoobi in das Spiel und setzte gleich die ersten Zeichen.

Spielertrainer Fink sorgt für Spannung

Die Kräfte beider Mannschaften ließen ab der 70. Minute sichtlich nach. In der 74. Minute überraschte dann der Spielertrainer Fink mit seinem Sonntagsschuss in den Winkel alle Beteiligten auf und neben dem Platz. Das Spiel wurde mit dem Stand von 3:2 wieder spannend. Nach einem schönen Zuspiel von Yilmaz erzielte Yaghoobi in der 80. Minute dann sein erstes Tor für den TSV und stellte den alten Abstand wieder her. In der 90. Minute gelang Kugabi nach Vorlage des stark aufspielenden Kirmaci sein drittes Tor. Somit endete das sehr faire Spiel mit 5:2. Der TSV sicherte sich damit den Klassenerhalt.

Tore: 1:0 (20.) Plavci, 2:0 (23.) Kugabi, 3:0 (37.) Kugabi, 3:1 (40.) Krieger, 3:2 (74.) Fink, 4:2 (80.) Yaghoobi, 5:2 (90.) Kugabi. – SR: Würzer (Markdorf). – Z: 120.

Spieler des Spiels I: Babucarr Kugabi war mit seinen drei Treffern maßgeblich am Sieg seiner Mannschaft beteiligt.
Spieler des Spiels I: Babucarr Kugabi war mit seinen drei Treffern maßgeblich am Sieg seiner Mannschaft beteiligt. | Bild: TSV Singen
Spieler des Spiels II: Adrian Krieger gab sich und seine Mannschaft nie auf und erzielte den ersten Bermatinger Anschlusstreffer.
Spieler des Spiels II: Adrian Krieger gab sich und seine Mannschaft nie auf und erzielte den ersten Bermatinger Anschlusstreffer. | Bild: SV Bermatingen

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier