Fußball-Bezirksliga:Der TSV Aach-Linz begann gegen den SV Mühlhausen offensiv und kam gut in die Partie.

Frühe Führung für den TSV

Der Offensivaufwand wurde in der 17. Minute belohnt als Dennis Karch zum 1:0 traf. Nur fünf Minuten später konnte der TSV durch Daniel Lohr auf 2:0 erhöhen. Im weiteren Verlauf boten sich den Hausherren noch zwei weitere hochkarätige Gelegenheiten auf eine höhere Führung. Die Gäste aus Mühlhausen hingegen fanden in der ersten Hälfte offensiv kaum statt und konnten sich nur eine Torchance erspielen, die ungenutzt blieb.

Doppelschlag kurz nach der Pause

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild, ehe Mühlhausens Kapitän Manuel Gutacker in der 51. Minute einen Freistoß aus knapp 25 Metern direkt verwandelte und den Anschlusstreffer besorgte. Eben dieser Manuel Gutacker war auch in der 55. Minute nach einem sauberen Angriff über die rechte Seite zur Stelle und schob den Ball zum 2:2 über die Linie. Nach diesem Doppelschlag entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide mit einigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften wollten den Sieg, doch es blieb beim 2:2. Aufgrund der Überlegenheit des TSV in der ersten Hälfte bot das Ergebnis keinen Grund zur Freude für Aach-Linz Trainer Patrick Hagg, der das Spiel als gefühlte Niederlage sieht.

Tore: 1:0 (17.) Karch, 2:0 (22.) Lohr, 2:1 (51.) Gutacker, 2:2 (55.) Gutacker. – SR: Endriß. – Z: 120

Spieler des Spiels I: Dennis Karch (Aach-Linz) ragte in seinem Team heraus und erzielte die frühe Führung.
Spieler des Spiels I: Dennis Karch (Aach-Linz) ragte in seinem Team heraus und erzielte die frühe Führung. | Bild: SK
Spieler des Spiels II: Manuel Gutacker (Mühlhausen) brachte seine Mannschaft mit einem Doppelpack zurück ins Spiel.
Spieler des Spiels II: Manuel Gutacker (Mühlhausen) brachte seine Mannschaft mit einem Doppelpack zurück ins Spiel. | Bild: Eddy Wiedenmaier

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier