Sich zu Lebzeiten mit dem eigenen Tod auseinandersetzen? Vielen Menschen fällt das schwer. Dennoch ist es sinnvoll, sich rechtzeitig mit seinem Nachlass zu beschäftigen. Wer nämlich vor seinem Tod die wichtigen Fragen rund um das Thema Erbe klärt, schafft Klarheit für Hinterbliebene. 

Was aber ist zu beachten, wenn man seinen Nachlass regeln will? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Und wie regelt der Staat das Erbe, wenn es kein Testament gibt? Der SÜDKURIER beantwortet zentrale Fragen rund um das Thema Erben und Vererben. 

Was Sie zum Thema Testament wissen müssen 

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um sich Gedanken zum Erbe zu machen? Und was ist eigentlich von einem Testament zu halten? Eine Video-Umfrage in der Konstanzer Innenstadt zeigt: Darüber sind sich nicht alle einige sind. 

 

 

Gesetzliche Erbfolge und Pflichtteil leicht erklärt

Was ist ein Erbvertrag? 

  • Auch Unternehmer stehen vor der Frage, was nach ihrem Ableben aus der eigenen Firma wird. In vielen Betrieben in Baden-Württemberg stehen im kommenden Jahrzehnt Unternehmensübergaben an. Eine Möglichkeit, den Wechsel an der Spitze zu planen, ist das Verfassen eines Erbvertrags. Was einen solchen Vertrag von einem Testament unterscheidet und wo die Vor- und Nachteile liegen, haben wir Ihnen hier zusammengefasst. 

 

Der SÜDKURIER-Ratgeber "Richtig erben und vererben" ist in allen Geschäftsstellen des SÜDKURIER erhältlich und kann unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 880 8000 oder im Internet unter shop.suedkurier.de/ratgeber bestellt werden. Abonnenten zahlen 12,90 Euro ohne Versandkosten, Nicht-Abonnenten 15,90 Euro zuzüglich Versandkosten.

SÜDKURIER-Veranstaltung: Das SÜDKURIER-Medienhaus veranstaltet am Mittwoch, 11. April, 19.30 Uhr, im Milchwerk in Radolfzell eine Vortragsveranstaltung zum Thema "Erbrecht auf den Punkt gebracht". Eintritt 9 Euro. SÜDKURIER-Abonnenten zahlen 6 Euro. Hier können Sie sich anmelden.

 

Mit dem Erbe einen guten Zweck unterstützen 

Streit unter den Erben verhindern 

Was ein Erbschein ist und wann Sie ihn brauchen 

  • Von der Testamentseröffnung bis zum Erbschein: Nach einem Todesfall kommt auf die Angehörigen meist viel Papierkram zu. Eines dieser Papiere, von dem immer wieder die Rede ist, ist der Erbschein. Aber braucht man ihn in jedem Fall? Und was hat es mit der Testamentseröffnung auf sich? Wir beantworten die wichtigsten Fragen, die sich nach einem Todesfall stellen und erklären, was Angehörige tun müssen. 

Was tun, wenn man Schulden erbt? 

Wie eine Hofübergabe ablaufen kann 

  • Landwirten bereitet die Zukunft des eigenen Betriebs oft Kopfzerbrechen. Hier ist es mit einem Testament oft nicht einfach getan. Viele Landwirte übergeben ihren Hof bereits zu Lebzeiten an einen Sohn oder eine Tochter. Was dabei zu beachten ist? In der SÜDKURIER-Checkliste erklären wir, wie Sie bei einer Hofübergabe vorgehen können.