Die 54-Jährige war mit Gruppe von Wintersportlern gegen 12.10 Uhr im Rahmen einer geführten Skitour im freien Skiraum unter der Maroispitze unterwegs. Als die Gruppe einen steilen Nordwesthang querte, löste sich nach Angaben der Vorarlberger Polizei rund 40 Meter oberhalb, direkt unter der Maroischarte, ein Schneebrett. Die Lawine riss die 54-Jährige mit. Mithilfe von Lawinensuchgeräten konnte die verschüttete Frau laut Polizei sofort geortet und nach etwa sieben bis acht Minuten leblos geborgen werden. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.