Ein 32-jähriger Fahrer aus Tirol sowie zwei Mitfahrer waren gegen 8.30 Uhr mit einem beladenen Lastwagen auf dem Weg zu einer Baustelle in Lech. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn waren bereits vorab Schneeketten auf den Rädern der Antriebsachse montiert worden, berichtet die Sicherheitsdirektion Vorarlberg. Im Baustellenbereich geriet der Lastwagen nach kurzer Fahrt bergab mit den Vorderreifen ins Rutschen und stürzte über die angrenzende Böschung. Wie die Polizei weiter berichtet, überschlug sich der Lastwagen einmal seitlich und kam am Fuße der Böschung auf den Rädern zum Stehen.

Der Fahrer konnte noch vor dem Absturz aus dem Führerhaus springen und blieb unverletzt. Die beiden Mitfahrer konnten den Lastwagen laut Polizei selbstständig verlassen, sie begaben sich mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus. Der LKW wurde von einem Spezialabschleppfahrzeug geborgen und abgeschleppt.