Nach ersten Erkenntnissen bemerkte ein Bewohner gegen 1.30 Uhr Anzeichen eines Feuers vor dem Schlafzimmerfenster im Gartenbereich einer Doppelhaushälfte. Eigene Löschversuche mittels Feuerlöscher musste der Mann wieder einstellen, die Flammen waren bereits zu groß. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hat der Brand bereits auf einen Carport, zwei davor stehende Fahrzeuge und auf die angrenzende Garage des Nachbarhauses übergegriffen. Von dort breiteten sich die Flammen bis zum Dachstuhl des ursprünglich betroffenen Gebäudes aus, der ebenfalls abbrannte. Verletzte gab es nicht. Alle neun Bewohner konnten die betroffenen Häuser noch vor Eintreffen der Rettungskräfte eigenständig verlassen und kamen anschließend bei Nachbarn oder Verwandten unter.

Zwei PKW, darunter ein neuwertiger Mercedes Benz, brannten vollständig aus. Auch das Wohngebäude, an dem der Brand entstanden war, ist durch Feuer, Rauch und Löschwasser komplett zerstört. Ein Carport, eine Garage sowie der Dachbereich des Nachbargebäudes und mehrere Zweiräder, die in den Carports abgestellt waren fielen ebenfalls den Flammen zum Opfer. Nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr an der Einsatzstelle könnte der Schaden bei 750 000 Euro liegen.

Die Feuerwehr Hohberg wurde von Kollegen aus Offenburg unterstützt. Insgesamt waren etwa 80 Feuerwehrleute an der Einsatzstelle, hinzu kamen zehn Einsatzkräfte von DRK und Maltesern sowie mehrere Streifen der Polizei. Die Brandursache ist noch unbekannt, die Ermittlungen laufen.