Auf einer vier Meter hohen Leiter stehend stieß der Auszubildende bei Arbeiten mit Hammer und Meißel auf ein stromführendes Kabel, wie die Polizei am Mittwoch in Offenburg mitteilte.

Der 54-jährige Arbeiter erkannte die Situation und reagierte blitzschnell: Er zog dem Jugendlichen die Leiter unter den Füßen weg. Damit war der Kontakt zum Stromkabel unterbrochen. Zugleich fing der 54-Jährige den Jugendlichen bei dessen metertiefem Sturz ab.

Nach ersten Erkenntnissen kam der Lehrling mit leichteren Verletzungen davon. Er wurde aber zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.