Kreis Lindau

Nachbarschaft
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der Spielplatz, der extra für die Lindauer Gartenschau angelegt wurde, bleibt bestehen und ist bald für alle zugänglich.
Lindau Die Lindauer Gartenschau endet – doch vieles bleibt bestehen
Am Sonntag ging die kleine Gartenschau auf der Lindauer Insel nach 144 Tagen zu Ende. Rund 300 000 Besucher hatten sich die Verantwortlichen erhofft, etwas mehr als 280 000 waren es am Ende geworden. Auch wenn die Gartenschau vorerst ihre Tore schließt, bleibt für Lindauer und Gäste vieles auf dem Gelände erhalten.
Hegau/Lindau Zuneigung ausgenutzt? Hegauerin erleichterte wohlhabenden Lindauer (88) um eine halbe Million Euro
Sie schaltete eine Kontaktanzeige, um einen Mann kennenzulernen und landete bei einem reichen Lindauer Rentner. Vier Jahre später nehmen Stockacher Polizisten die 54-jährige aus dem Hegau fest und stellen eine große Menge Bargeld bei ihr sicher. Wie es mit ihr weitergeht und welche Strafe sie erwarten könnte.
Kreis Lindau Coronazahlen im Kreis Lindau steigen nach Vereinsausflug sprunghaft an
Sprunghafter Anstieg der Coronazahlen in Lindau: Am Mittwoch lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 75, am Donnerstag bei 93,8. Der Grund für den starken Anstieg ist nach Angaben des zuständigen Landratsamtes unter anderem in der Gemeinde Opfenbach mit rund 2300 Einwohnern zu suchen.
Lindau Ein Jahr nach tragischem Badeunfall: Leiche eines vermissten Schwimmers (70) aus Bodensee geborgen
Bei Lindau ist am Mittwoch die Leiche eines 70-Jährigen aus dem Bodensee geborgen worden. Der Mann galt seit einem Badeunfall im August 2020 als vermisst.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren im August 2020 an der Suche nach dem 70-Jährigen beteiligt. (Archivbild)
Geschichte Von der Fischerin Frieda Meier bis zur Gründerin des Allensbach-Instituts: Eine Konstanzer Autorin stellt starke Frauen am Bodensee vor
Chris Inken Soppa hat die Geschichten von bekannten und weniger bekannten Heldinnen recherchiert. Ihr Buch "Über jede Grenze hinweg" ist jetzt im Gmeiner-Verlag erschienen.
Eine Postkarte aus dem Jahr 1953 zeigt die Bodenseefischerin Frida Meier aus Konstanz-Egg vor einmontiertem Alpenpanorama.
Kreis Ravensburg/Kreis Lindau Diebe klauen Pistazien im Wert von rund 850 Euro aus zwei Geschäften
Aus Lebensmittelgeschäften in Isny (Kreis Ravensburg) und Lindenberg (Kreis Lindau) sind am Donnerstag mehr als 250 Packungen Pistazien gestohlen worden. Nach kurzer Flucht wurden nach Polizeiangaben ein 46-jähriger Mann sowie eine 17-jährige Komplizin festgenommen.
Symbolbild
Kreis Lindau Vermeintlicher Auto-Diebstahl entpuppt sich als Verwechslung
Von einem "mehr als kuriosen" Fall berichtet die Lindauer Polizei: Nach einem kurzen Stopp an einem Imbissstand war das Auto eines Mannes verschwunden. Tatsächlich war ein anderer Mann damit davongefahren. Stehlen wollte dieser das Auto allerdings nicht.
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)
Lindau Lindau bewirbt sich als Modellkommune für lokale Öffnungskonzepte
Die Stadt Lindau hat sich am Dienstag bei der bayerischen Staatsregierung als Modellkommune für lokale Öffnungskonzepte beworben. Dies teilt die Pressestelle der Stadt mit. Unabhängig davon werde weiter an einer Teststrategie gearbeitet, die unter anderem das Angebot von Corona-Schnelltests im Bereich des Wochenmarktes am Samstag beinhaltet.
Die Schnellteststation an der Inselhalle wurde nach Angaben der Stadtverwaltung am vergangenen Samstag gut angenommen.
Lindau Obsthof im Allgäu geht in Flammen auf
Bei einem Brand auf einem Hof in Weißensberg im Landkreis Lindau ist am Samstagvormittag ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden. Mehrere Menschen in dem Obsthof wurden laut Polizei unverletzt gerettet, ein Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen. Rund 150 Einsatzkräfte waren vor Ort.
Vermutlich ein technischer Defekt ist die Ursache für einen Brand am Samstagvormittag auf einem Obsthof in Lindau/Weißensberg.
Lindau/Bodenseekreis Corona-Mutation: Jetzt auch zwei Verdachtsfälle im Landkreis Lindau
Im Bodenseekreis sind am vergangenen Wochenende erstmals Infektionsfälle mit Virus-Mutationen im Labor bestätigt worden. Jetzt sind auch im Nachbarlandkreis Lindau zwei begründete Verdachtsfälle von Virus-Varianten aufgetaucht. Um welche Varianten es sich handelt, wird nach Angaben des Lindauer Landratsamts derzeit geprüft.
Hier wird ein PCR-Test für die Analyse auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet.
Kreis Lindau Illegaler Hundetransport gestoppt: Bundespolizisten retten 14 Welpen aus misslicher Lage
Bundespolizisten haben am Donnerstagnachmittag auf der A 96 einen Hundetransport gestoppt und 14 Welpen eingezogen. Wie die Bundesolizeiinspektion Kempten mitteilt, wollten zwei Männer mit den Tieren mehrere Tausend Kilometer durch Europa zurücklegen und wiesen fragwürdige Dokumente vor.
Insgesamt 14 Welpen, darunter diese vier, haben Beamte der Bundespolizei am Grenzübergang in Hörbranz aus einer misslichen Lage befreit.
Allgäu Kurioses Kult-Denkmal: Neuer Holzpenis im Landkreis Lindau aufgestellt
Nachdem die alte unter mysteriösen Umständen verschwunden war, wurde nun eine neue Phallus-Skulptur aus Holz im Landkreis Lindau aufgestellt.
Schon wieder ein Holzpenis im Allgäu: Wer die Skulptur aufgestellt hat, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Der über zwei Meter hohe Holzpenis steht etwa zehn Meter entfernt von einer Straße. Spuren im Schnee deuten darauf hin, dass die Skulptur mit einem Anhänger aufgestellt wurde.
Österreich Bergretter warnt angesichts geschlossener Pisten vor Skitouren auf eigene Faust: "Bei uns am Vorarlberg können dieses Jahr Lawinen auf Pisten runtergehen"
Martin Burger leitet die Bergrettung im österreichischen Vorarlberg. Er befürchtet, dass das Coronavirus indirekt Lawinen auslösen könnte. Was Skitouren-Geher damit zu tun haben und warum die Schweiz das etwas entspannter sieht.
Leere Sessellifte hängen im Skigebiet. Teile Österreichs und Frankreich haben den Ski-Tourismus ausgesetzt, um die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie zu stoppen.
Corona Baden-Württemberg und seine Corona-Quarantäneregeln: Das gilt beim Grenzverkehr für Pendler, Ausflügler, Urlauber, Familien
Die Schweiz, weite Teile Österreichs und ganz Frankreich gelten als Risikogebiet. Damit greift für Einreisen aus diesen Regionen die Quarantänepflicht – oder auch nicht. Wer muss was beachten?
Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland. (Archivbild)
Bodenseekreis/Lindau Zeugen gesucht: Verursacher fährt nach schwerem Verkehrsunfall auf der B¦31 einfach weiter
Der Fahrer eines schwarzen Geländewagens entfernte sich am Samstagnachmittag unerlaubt von der Unfallstelle, informiert die Polizei in einer Pressemitteilung. Zuvor hatte er durch ein riskantes Überholmanöver eine Kollision von drei Fahrzeugen verursacht.
Ein Polizeifahrzeug warnt mit Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.
Bodenseekreis Dürfen wir in den Ferien in deutsche Risikogebiete wie Lindau oder Bayern reisen? Und was ist mit der Schweiz und Vorarlberg? Diese Regeln gelten jetzt
Immer mehr Regionen rund um den Bodenseekreis werden zu innerdeutschen Risikogebieten, wie etwa Lindau. Zum Start der Herbstferien fragen sich nun viele Menschen, ob sie überhaupt reisen dürfen und welche Regeln gelten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
Der Landkreis Lindau hat die 7-Tages-Inzidenz von 200 überschritten. Ab Sonntag gelten verschärfte Maßnahmen.
Region Wie alt ist ihr Heimatort? Finden Sie es mit unserem interaktiven Tool heraus
Im bundesweiten Vergleich landet Baden-Württemberg beim Durchschnittsalter auf einem beachtlichen dritten Platz. Nur Hamburg und Berlin sind jünger. Nimmt man die Daten genauer in den Blick, zeigt sich beim Durchschnittsalter in den Gemeinden ein buntes Bild. Es gibt Ausreißer nach oben und nach unten. Auch in Südbaden. Wie sieht es in der Region und in Ihrem Heimatort aus? Finden Sie es heraus.
In Langenargen im Bodenseekreis, wo diese Familie spazieren geht, sind die Menschen im Schnitt 47,6 Jahre alt. Damit liegt der Ort über dem Landesschnitt von Baden-Württemberg.
Moria Romy Bornscheuer aus Lindau hilft auf Lesbos Flüchtlingen. Sie sagt, die Situation nach dem Brand sei "schlimmer, als alles was vorstellbar ist"
Das Flüchtlingslager Moria wurde einst zur vorübergehenden Unterbringung von rund 3000 Menschen gebaut. Aktuell halten sich rund 13.000 Menschen dort auf, das heißt, sie hielten sich dort auf. Das Lager ist fast vollständig abgebrannt. Die Lindauerin Romy Bornscheuer ist vor Ort und schilderte dem SÜDKURIER ihre Erlebnisse.
Romy Bornscheuer im Einsatz.
Lindau Jahrmarkt und Hafenweihnacht in Lindau werden coronabedingt abgesagt
Das Geschehen entzerren, den Markt verkleinern? Die Stadt Lindau hat nach eigenen Angaben verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, sieht allerdings keine Möglichkeit, beim Jahrmarkt und der Hafenweihnacht den geforderten Corona-Richtlinien nachzukommen. Beide Veranstaltungen fallen aus.
Die Hafenweihnacht in Lindau fällt 2020 coronabedingt aus.
Lindau/Langenargen Tödlicher Badeunfall bei Bootstour: 71-jähriger Bootsführer stirbt, 70-jähriger Schwimmer weiterhin vermisst
Tragisches Ende eines Herrenausflugs auf dem Bodensee: Ein 71-jähriger Bootsführer starb am Mittwoch bei einem Badeunfall vor Lindau, nach einem 70-jährigen Schwimmer, der unterging, wird weiterhin gesucht. Alkohol habe bei dem Unglück keine Rolle gespielt, wie die Polizei erklärt.
Ein Schiff der bayerischen Wasserschutzpolizei (Symbolbild). Nach einem Badeunfall sucht die Polizei weiterhin nach einem 70-jährigen Mann.
Bodensee Regelverstöße, Leichtsinn, fehlende Sicherheit – die Unwissenheit mancher Stand-up-Paddler führt auf dem Bodensee regelmäßig zu Problemen
Für Stand-up-Paddling-Bretter wird kein Führerschein benötigt, ebenso müssen die Paddler keine Einführungskurse absolvieren. Stattdessen gibt es die Bretter fast überall entweder auszuleihen oder zu kaufen – über Regeln und Sicherheitsmaßnahmen sind aber nur wenige Paddler informiert.
Vier Stand-up-Paddller fahren auf dem Bodensee.
Landkreis & Umgebung
Bodenseekreis/Lindau/Konstanz Endlich wieder Leinen los! Nun sind auch internationale Rundfahrten auf dem Bodensee wieder erlaubt
Das vertraute Hupen der Schiffe der Bodenseeschiffsbetriebe (BSB) ist wieder am Wasser zu hören. Die ersten Ausflugsschiffe durften bereits vor einigen Wochen in See stechen, seit Montag finden wieder internationale Rundfahrten statt und seit Dienstag dürfen die Ausflugsschiffe auch wieder in der Schweiz Häfen anlaufen. Wir waren bei einer der ersten Rundfahrten dabei und haben uns mit der Besatzung an Bord der „Konstanz“ unterhalten.
Schiffsführer Stefan Holitsch freut sich, dass die Schiffe der Weißen Flotte jetzt auch wieder nach Österreich und in die Schweiz fahren dürfen.
Lindau Sintflutartige Regenfälle und heftige Windböen: Unwetter trifft Lindauer Insel mit voller Wucht – mit Video
Zu mehr als zehn Einsätzen musste die Polizei Lindau ab etwa 20 Uhr am Samstagabend aufgrund der starken Regenschauer ausrücken. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, teilweise standen Straßen einen halben Meter unter Wasser.
So sah es gestern gegen 20 Uhr auf der Lindauer Insel aus. Der Regen prasselte sintflutartig nieder und es fielen 60 Liter pro Quadratmeter. Auf dem Paradiesplatz musste die Feuerwehr die Abflüsse freilegen und Autofahrer mussten ihre Fahrzeuge wegbringen, da das Wasser rund 50 Zentimeter hoch stand.
Lindau/Bondeseekreis So läuft der Schulbetrieb in Bayern langsam wieder an
Seit Montag dürfen bei den Nachbarn Abschlussjahrgänge wieder in die Klassenzimmer. Wie das abläuft und welche Unterschiede es zu Baden-Württemberg gibt, haben wir zusammengefasst.
An der Lindauer Realschule im Dreiländereck werden seit Montag die Zehntklässler wieder unterrichtet. In Baden-Württemberg kommen die Abschlussklassen erst ab dem 4. Mai wieder in den Unterricht.
Lindau Neues Amt in schwierigen Zeiten: So bereitet sich Claudia Alfons auf ihre neuen Aufgaben als Lindauer Oberbürgermeisterin vor
  • 37-Jährige löst Gerhard Ecker im Mai offiziell ab
  • Wie Einführung und Übergabe in Corona-Zeiten ablaufen
Die 37-jährige Claudia Alfons ist Lindaus neue Oberbürgermeisterin. Das Foto entstand am Abend der Stichwahl am 30. März.
Bodenseekreis So unterscheiden sich die Corona-Regeln in Bayern und Baden-Württemberg
Gerade in der Bodenseeregion sind viele Menschen beruflich oder auch privat täglich zwischen Bayern und Baden-Württemberg unterwegs. Doch derzeit gibt es einiges zu beachten, denn nicht alles, was in Bayern erlaubt ist, ist auch in Baden-Württemberg möglich. Ein Überblick über die verschiedenen Regelungen in der Corona-Krise.
Bestes Eiswetter, aber in Baden-Württemberg, wie hier in Kressbronn, müssen die Eisdielen geschlossen bleiben. Anders ist das in Bayern.