Was wurde inzwischen aus dem Kurtheater Baden/Schweiz? Zur Erinnerung: Als vor einem Jahr die Bauarbeiten des geplanten Umbaus begannen, spielte das Theater einfach weiter – außer Haus. An acht verschiedenen Spielstätten fand erfolgreich Theater statt und wurde vom Publikum dankbar angenommen. Und auch in der kommenden Saison 2019/20 wird noch einmal „außer Haus“ gespielt, bis dann im Herbst 2020 die Neueröffnung rauschend gefeiert werden kann.

Insgesamt 22 Events

Wieder bietet das Theater die Sparten Schauspiel, Tanz, Musiktheater, Literatur und Kinder- und Jugendtheater an – und zwar insgesamt mit 22 Events. Das beginnt zur Eröffnung an sechs Abenden mit dem Operettenhit „Die Fledermaus“ von Johann Strauss (30. August bis 1. September und 6. September bis 8. September in der Alten Schmiede). Zu weiteren musikalischen Veranstaltungen gehört etwa der Auftritt der Knabenkantorei Basel mit dem Sogar Theater Zürich (16. November im Reformierten Kirchgemeindehaus) oder die Hommage von Thilo Nest an den legendären amerikanischen Songwriter Tom Waits (14. Dezember im ThiK Theater).

Freiluftspektakel im Kurpark

Höhepunkt beim Schauspiel ist sicherlich Molières „Der Geizige“ als Freiluftspektakel im Kurpark am 19. Mai 2020. Aber auch die Theaterabende „Othello“ von William Shakespeare (23.  Januar 2020), „Die Blechtrommel“ nach Günther Grass (26. Februar 2020), „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt (10. März 2020) oder „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry (24. Januar 2020) – alle an unterschiedlichen Spielstätten mit unterschiedlichen Ensembles – versprechen Spannung und Unterhaltung. Und vor allem auch die gefeierte „Zwingli Roadshow“, ein Reformationstheater von Brigitte Helbling (13. Nvember 2019).

Ballett und Tanzgastspiel

Längst nicht alles kann hier erwähnt werden. Aber da gibt es noch das Ballett, etwa das berühmte Festival Steps“ (30. April und 1. Mai 2020) oder ein libanesisch-spanisches Tanzgastspiel am 16. Mai 2020 in der Alten Schmiede. Und dann die Literaturreihe in der Villa Langmatt, bei der namhafte Künstler etwa Literatur von Elena Ferrante, Thomas Bernhard oder Rainer Maria Rilke und vieles mehr vorlesen. Sind Sie neugierig geworden? Sie finden das Programm und auch die Transportmöglichkeiten zu den verschiedenen Spielstätten im Internet. Das Motto der Spielleitung heißt weiterhin: „The show must go on!“ Bis zur Neueröffnung des Kurtheaters im Herbst 2020!

Karten-Vorverkauf unter der Telefonnummer 0041/562 016600 84 84. Informationen über das Theaterprogramm im Internet (www.kurtheater.ch).