In der Flüchtlingsunterkunft in Gipf-Oberfrick, Bezirk Laufenburg, wurde die Leiche eines Asylbewerbers aufgefunden. Laut Polizei hatte ein Hausbewohner aufgrund von Blutspuren die Polizei am Mittwochabend alarmiert. Im Keller wurde daraufhin der tote Mann gefunden. Der Tote wies schwere Schnittverletzungen auf. Die weiteren Ermittlungen führten ins Spital Laufenburg, dort hatte sich ein 26-jähriger Mann mit Handverletzungen gemeldet. Wie sich erwies, handelt es sich bei dem Mann um den mutmaßlichen Täter, ein Hausgenosse des Opfers.