Einen hartnäckigen Besucher hatten zwei Camper in Rohr bei Aarau. Wie die Aargauer Zeitung berichtet, wollten Vater und Sohn gemeinsam im Hausgarten eine Nacht im neu gekauften Zelt verbringen, als plötzlich ein nächtlicher Besucher um das Zelt schlich und einfach nicht mehr gehen wollte.

Es handelte sich um einen Fuchs, der über eine Stunde lang versuchte, in das Zelt zu kommen. Das merkwürdige Verhalten, so befindet die Jagdverwaltung, sei vielleicht auf eine Erkrankung zurückzuführen, dabei verlören Tiere oftmals ihre angeborene Scheu.