Baden/Schweiz Ein 22-Jähriger rast mit Tempo 214 über die Autobahn

Die Polizei hat Sonntagnacht einen 22-Jährigen erwischt, der in der Nähe von Baden mit Tempo 214 erwischt wurde.

Mit Tempo 214 war Sonntagnacht ein 22-Jähriger auf der Autobahn A 1 bei Wettingen nahe Baden unterwegs. Das erinnert an einen Fall vor zwei Jahren – ein Deutscher wurde bei Spreitenbach mit 215 Kilometern pro Stunde geblitzt. Er saß neun Stunden in Haft, das Auto wurde beschlagnahmt. Der jetzt erwischte Fahrer ist jedoch nur seinen Führerausweis los. Warum das so ist, erklärte die Polizei auf Anfrage.

„Die Beschlagnahme wird von der Staatsanwaltschaft angeordnet, wobei es immer auf den Einzelfall ankommt“, erklärt Fiona Strebel, Mediensprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft. Der 22-jährige Raser sei mit dem Auto seines Vaters unterwegs gewesen. „Die Staatsanwaltschaft hat dem Vater das Auto wieder herausgegeben“, so Strebel.

Dass Geschwindigkeitssünder sofort inhaftiert werden, ist laut Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau, eine Ausnahme. „Im Falle des jungen Mannes bestand keine Fluchtgefahr, außerdem lebt er in der Region“, so Graser. Der 56-jährige Deutsche sei jedoch mit einem ungültigem Führerschein unterwegs gewesen und man habe mehr Ermittlungen anstellen müssen.

Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 87 Kilometern pro Stunde tritt in der Schweiz der sogenannte Raserartikel in Kraft. Dem 22-Jährigen droht demnach eine ein- bis vierjährige Haftstrafe. Aber es gibt Ausnahmen: Der deutsche Raser im Fall bei Spreitenbach wurde vom Bezirksgericht Baden zu einer Buße von 2000 Franken und einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Kanton Aargau
Kanton Aargau
Kanton Aargau
Kanton Aargau
Kanton Aargau
Laufenburg/Schweiz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren