Herzstillstand trotz Nähe zum Spital

In Menziken, Bezirk Kulm, erlitt ein 53-Jähriger nur 500 Meter vom örtlichen Spital entfernt einen Herzstillstand. Laut "Aargauer Zeitung" seien 26 Minuten verstrichen, bis die Ambulanz eingetroffen sei. Der Rettungswagen brachte den Patienten nicht in das nahegelegene Menziker Spital, sondern ins 20 Kilometer entfernte Spital in Aarau, dort wurde der Mann für tot erklärt. Das Rettungsteam in Menziken habe keine freien Kapazitäten gehabt, gab die Aarauer Klinik bekannt, zudem hätte die Einschätzung vor Ort den Transport nach Aarau erfordert.

Sichere Landung mit einem Triebwerk weniger

Ein Flugzeug der Airline Swiss kam auf seinem Anflug auf den Züricher Flughafen in eine Notsituation. Wie die "Aargauer Zeitung" berichtet, hatte die Maschine Triebwerksprobleme und setzte deshalb kurz vor Landung in Zürich ein Notsignal ab. Die Maschine mit 20 Passagieren an Bord kam von Stockholm, aufgrund der Triebwerksprobleme musste der Pilot 25 Minuten vor der Landung ein Triebwerk abstellen. Das Flugzeug, für das bereits die Feuerwehr bereit stand, konnte sicher landen, alle Passagier sind wohlbehalten in Zürich angekommen.

Brennendes Auto bedroht angrenzenden Wald

In Schaffhausen brannte am Samstagmorgen ein Auto komplett aus. Wie die Kantonspolizei informiert, ging die Meldung über ein brennendes Auto gegen 9 Uhr morgens ein. Beim Eintreffen der sofort ausgerückten Polizei- und Feuerwehrkräfte stand der Wagen bereits in vollen Flammen und war nicht mehr zu retten. Die Feuerwehr hatte jedoch große Mühe, ein Übergreifen des Feuers auf den angrenzenden Wald zu verhindern. Das Feuer, so vermuten die Experten, ist durch einen technischen Defekt am Wagen entstanden, verletzt wurde dabei niemand.

Trotz Überschlag bleibt der Fahrer unverletzt

Ein 28-jähriger Raser verursachte in Grüningen, Bezirk Hinwil, einen spektakulären Unfall. Dabei fuhr er sein Auto zu Schrott, blieb dabei aber völlig unverletzt. Laut Polizeiangaben hatte der Mann in einer leichten Rechtskurve aufgrund der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verloren. Der Wagen schleuderte auf eine Wiese, durchbrach dann eine Gartenhecke, flog bei einer abfallenden Böschung durch die Luft, streifte dabei ein Hausdach und überschlug sich auf der Rasenfläche des Hausgartens. Der Fahrer wurde vor Ort verhaftet.