Beim Fußballderby am Wochenende in Zürich wurden zivile Polizeibeamte von randalierenden Fans angegriffen. Die Stadtpolizei hatte alle Hände voll zu tun, um die drohenden Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fangruppierungen zu verhindern. Laut Stadtpolizei wurden bereits am Samstagabend zwei Beamte mit Flaschen und Steinen beworfen und mit Faustschlägen traktiert. Am Sonntag darauf mussten Gummischrotgeschosse eingesetzt werden, um die eskalierende Situation zwischen verfeindeten Fußballfans unter Kontrolle zu bringen.