Bei der Kollision mit einer Tram kam in Zürich eine 90-jährige Frau ums Leben. Zum Unfallhergang informiert die Stadtpolizei in ihrem Bericht, dass am Dienstagabend die Frau die Limmatstraße auf dem Zebrastreifen überqueren wollte, dabei habe sie vermutlich die herannahende Straßenbahn nicht bemerkt. Der Fahrer versuchte noch in letzter Sekunde eine Vollbremsung, dennoch wurde die Fußgängerin von der Tram erfasst. Bei dem Unglück zog sich die betagte Frau schwerste Kopfverletzungen zu, an deren Folgen sie im Spital kurze Zeit später starb.