Zudem musste die Stadtpolizei Zürich beim Bahnhof Altstetten einschreiten um zu verhindern, dass es zu Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fans kam.

Die Anreise der Fans zum Stadion verlief ohne Probleme. Nach Spielschluss wurden die Gastfans mit Extrabussen der VBZ zurück zum Bahnhof Altstetten gefahren. Dabei kam es in drei Bussen zu Sachbeschädigungen in der Höhe von mehreren tausend Franken. Vor der Abfahrt des Extrazuges versuchten mehrere gegnerische Fans über die Gleisanlage zum bereitstehenden Zug zu gelangen. Die Stadtpolizei Zürich konnte diese Personen mit einem kurzen Gummischroteinsatz zurückdrängen und so ein Aufeinandertreffen verhindern.