Bei einer Schwerpunktaktion der Polizei, die die Ablenkung am Steuer im Blick hatte, hagelte es nur so Geldbußen und Anzeigen. Im Zuge dieser Kontrollaktion wurden innerhalb von rund zwei Wochen 930 Fahrzeuge gestoppt, so informiert die Kantonspolizei, davon wurden 624 Fahrer, die ohne Freisprechanlage telefonierten, mit einer Geldbuße belegt. 180 Kraftfahrer wurden angezeigt, weil sie während des Fahrens SMS verschickten oder lasen oder das Navigationsgerät bedienten. 26 Fahrer wurden wegen Rechtsüberholens angezeigt.