Schweizer Zollbeamte haben am Flughafen Zürich in den letzten Tage insgesamt 375 Kilogramm des Rauschmittels Khat beschlagnahmt. Wie die Aargauer Zeitung berichtet, seien insgesamt 32 Postpakete, deren Inhalt als Tee oder Geschenke deklariert waren, mit insgesamt 245 kg getrockneten Khat konfisziert worden. Die Pakete stammten aus Südafrika und seien für Nordamerika bestimmt gewesen. Zudem wurden 130 Kilogramm Khat aus Kenia in Rollkoffern gefunden. Die mutmaßlichen drei Drogenkuriere im Alter von 27 bis 46 Jahren wurden festgenommen. (eba)