Es ist Montag und lebhaftes Treiben ist an einem kalten Tag wie diesem nicht zu erwarten. Die Fußgängerzone von Frauenfeld, immerhin der größten Stadt des Thurgaus, ist leer. Niemand will hier einkaufen, niemand kann hier einkaufen. Seit Montag, 18.