Um 18.40 Uhr kontrollierte das Grenzwachtkorps (GWK) bei der Autobahnausfahrt Kreuzlingen Süd ein Auto mit drei Personen. Während der Überprüfung der Ausweise flüchteten die drei mit ihrem Fahrzeug in Richtung Neuwilen. Sofort wurde eine Grossfahndung eingeleitet, an der sich auch die Kantonspolizei Thurgau beteiligte. Gemäss bisherigen Erkenntnissen stoppte das Fluchtfahrzeug in Schwaderloh, ein Mitfahrer flüchtete zu Fuss in die Wohnquartiere und warf einen Rucksack ins Gebüsch. In dem Rucksack konnten die Grenzwächter 660 Gramm Marihuana sicherstellen.
 
Kurz vor 21.30 Uhr meldete das GWK der Kantonalen Notrufzentrale, dass einer der Gesuchten als Fahrgast in einem Taxi bei der Ausreise angehalten werden konnte. Dabei handelte es sich um den Mann, der zuvor zu Fuss geflüchtet war, einen 22-jährigen Iraker mit Wohnsitz in Deutschland. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen wurde er durch die Kantonspolizei Thurgau inhaftiert.
 
Die Fahndung nach den zwei weiteren Männern und dem Fluchtfahrzeug, einem grauen Hyundai Coupé mit deutschen Kontrollschildern, blieb bisher ohne Ergebnis. An der Grossfahndung waren neben mehreren Patrouillen des Grenzwachtkorps auch Einsatzkräfte der Bundespoliei und der Kantonspolizei Thurgau beteiligt.