Gemäß jetzigen Erkenntnissen lief das Opfer auf der Webergasse in Richtung Multergasse. Auf der Höhe der Webergasse 12 muss es auf den Täter getroffen sein. Dieser gab mindestens einen Schuss auf das Opfer ab. Danach flüchtete der Täter in Richtung Gallusplatz. Trotz sofortiger medizinischer Erstversorgung durch den Notarzt verschied das Opfer am Tatort. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Beim Opfer handelt es sich um einen 42-jährigen Kosovaren ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Das Opfer trug graue Arbeitshosen mit orangen Leuchtstreifen, einen roten Pullover und Arbeitsschuhe.
 
Der Täter ist ca. 40-50 Jahre alt, korpulent, trug hellblaue Jeans, eine dunkle Jacke, eine Schirmmütze und einen ‚Dreitagebart‘. Er hatte einen geöffneten blauen Schirm bei sich. Die Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen leiteten sofort eine Großfahndung ein. 

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet um Hinweise oder Feststellungen im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt. Personen, welche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonalen Notrufzentrale in St.Gallen, +41 (0)58 229 49 49, zu melden.