Helga Schneider, ein Drohnenschwarm, der als Weltpremiere im Zirkuszelt fliegt, und Freiheitsdressuren mit Lamas und Pferden: Das sind nur drei von vielen Höhepunkten im aktuellen Programm „Formidable“ des Circus Knie, das vom 8. bis 20. Juni auf der Basler Rosentalanlage präsentiert wird.

Regula Esposito begeistert mit ihrer Kunstfigur Helga Schneider seit bald 30 Jahren das Publikum. Als ehemaliges Mitglied der Frauen-Kabarett-Gruppe Acapickels hält die selbsternannte „Queen of Comedy“ den Zirkus auf Trab – sowohl Menschen als auch Tiere.

Franco Knie junior vereint moderne Technik mit Tradition: Er präsentiert dieses Jahr mit seiner Frau Linna Knie-Sun und Sohn Chris Rui eine neuartige Zirkusnummer mit Drohnen. Die weltweit erste Darbietung mit einem autonom fliegenden Drohnenschwarm in einem reisenden Zirkus stellt das Team vor große Herausforderungen: Müssen doch die technischen

Installationen an jedem Gastspielort aufgebaut werden, um die spektakuläre Flugshow mit akrobatischen Elementen immer wieder aufs Neue zu ermöglichen.Die „Synthetic Swarm“-Drohnen sind wie der Circus Knie schweizerisch: Die Entwickler der Drohnen stammen ursprünglich von der ETH Zürich. Heute arbeiten sie für Verity Studios in Schlieren/ZH, wo die im Circus Knie eingesetzten Drohnen gebaut und programmiert werden.

Das Programm 2018 des Circus Knie verbindet Generationen: In der Manege stehen gleich drei Generationen: Dabei führen die jüngsten Mitglieder in der Manege, Chanel Marie und Ivan Frédéric Knie, Freiheitsdressuren mit zwei Lamas respektive acht weißen Araber-Pferden auf. Auch Géraldine Knie mit Ehemann Maycol Errani, Doris Knie sowie Mary-José und Fredy Knie junior wirken vor und hinter den Kulissen im diesjährigen Programm mit.

Der Schweizer Comedyjongleur Dustin Nicolodi, genannt Coperlin, vereint Jonglage und Zaubertricks zu einem Comedy-Leckerbissen. Insgesamt treten im Programm 2018 des Circus Knie 38 Artisten aus elf Nationen auf. Die Tournee führt ihn am 8. Juni nach Basel.

Gastspiel auf der Basler Rosentalanlage: 8. bis 20. Juni, Vorstellungen dienstags bis samstags 20 Uhr, samstags und mittwochs 15 und 20 Uhr, sonntags 14.30 und 18 Uhr.Eintrittskarten gibt es im Internet: https://www.knie.ch