Ein vierjähriger Junge wurde von der Stadtpolizei Zürich aus einem in sengender Hitze stehenden Auto befreit. Laut Polizeibericht fiel der Mutter, die ihren Sohn in den Kindersitz setzte und ihm die Sicherheitsgurte anlegte, auf dem abschüssigen Gelände versehentlich die Autotür zu. Dadurch, dass der Schlüssel im Zündschloss steckte, waren alle Türen sofort verriegelt. Die sofort alarmierte Polizei schlug angesichts der hochsommerlichen Temperaturen die Heckscheibe des Autos ein und konnte den Jungen aus dem überhitzten Auto befreien.