Das Zeltmusikfestival beim Mundenhof ist am Samstag, 20. Juli, Schauplatz eines besonderen musikalischen Wettstreits: Beim Finale des Fürstenberg Lokal Derbys wollen vier Bands gewinnen. 15 nominierte Künstler hatten in den vergangenen Wochen bei den Live-Contests in Meßkirch, Konstanz und Donaueschingen um den Einzug ins Finale des Lokal Derbys gespielt. Jeder Music-Act hatte 20 Minuten auf der Bühne, um das Publikum und die Jury zu überzeugen. Die Gewinner der drei Vorentscheide sind: „Qult“ aus Freiburg, „The Oriental Voodoo Conference“ aus Emmendingen und „Seven Purple Tigers“ aus Freiburg.

Zudem bekommen „Diamond Seagulls“ aus Lahr als beste Zweitplatzierte aller Live-Contests ein Ticket ins Finale. Veranstaltet wird der beliebte Musikcontest von der renommierten Donaueschinger Fürstenberg-Brauerei, der SÜDKURIER ist Medienpartner.

Auf der Fürstenberg-Bühne spielen die drei gewählten Sieger sowie der beste Zweitplatzierte um den Lokal Derby-Pokal. Es gibt Preise im Wert von 6000 Euro sowie ein Bier-Jahresabo zu gewinnen. Auch beim Finale ab 20.30 Uhr werden wieder Jury und Publikum live entscheiden, wer letztlich gewinnen wird.

Knapp 50 Bands und Music-Acts haben sich beim Lokal Derby beworben. Bis zum 30. März konnten Musikliebhaber auf www.lokalderby.fuerstenberg.de für die angemeldeten Musiker aus Baden-Württemberg abstimmen. Die drei Music-Acts mit den meisten Stimmen beim Online-Voting erhielten eine der begehrten Wild-Cards.

Damit qualifizierten sie sich automatisch für die Live-Contests in Meßkirch, Konstanz oder Donaueschingen. Zwölf weitere Künstler wurden von einer Fachjury für die Vorentscheide nominiert.

Mit dem Lokal Derby zeigt die Donaueschinger Brauerei als Veranstalter, welches musikalische Potential im Süden wohnt und unterstützt zudem die Musikszene der Region – auf ausgewählten Bühnen in der Fürstenberg-Gastronomie.

Informationen im Internet:
http://www.lokalderby.fuerstenberg.de