Auf ein paar Sonnenstrahlen hofft Daniel Strowitzki für das kommende Wochenende schon – denn dann geht die neue Ausgabe der CFT-Freizeitmessen an den Start. Und dazu passt eben blauer Himmel doch etwas besser als grauer, findet der Chef der Freiburger Messegesellschaft FWTM. Wie in den Vorjahren verteilt sich die Großveranstaltung wieder auf zwei Messewochenenden. Einem zweijährigen Turnus folgend ist diesmal der Modellbau auch wieder einer der Themenschwerpunkte.

An den zwei CFT-Wochenenden mit insgesamt sechs Messetagen gibt es laut Daniel Strowitzki zahlreiche Neuheiten und aktuelle Trends zu sehen. Messebesucher erwarten wie gewohnt Caravans, Reisemobile und Campingzubehör („Caravan & Outdoor“). Dazu kommen die Vorstellung nationaler und internationaler Tourismusregionen (Ferienmesse), die Präsentation aktueller Fahrräder und E-Bikes („Bike aktiv“) sowie das Thema Modellbau auf der Modellbaumesse. Insgesamt sind rund 200 Aussteller vertreten.

Die Ausstellungsfläche umfasst 35 000 Quadratmeter in allen vier Messehallen und auf dem Freigelände – das entspricht rund fünf Fußballfeldern. „Wir rechnen mit etwa 40 000 Besuchern“, sagt Strowitzki. Die FWTM-Verantwortlichen wollen bei der CFT auch ein Erlebnispaket anbieten – mit einem Segway-Testparcours, einem Hochseilklettergarten in zehn Meter Höhe, einem „Pumptrack-Kurs“ fürs Radeln ohne zu treten, einem Kletterturm und einem Indoor-Rad-Parcours. An beiden Wochenenden sind zudem Reisereportagen von Mundologia-Referenten zu sehen (im Messeeintritt inbegriffen).

Und auch ein Weltrekordversuch ist vorgesehen: Das Tauchcenter Freiburg möchte in Kooperation mit dem Radiosender Baden-FM den Weltrekord für die längste Unterwassermoderation brechen. In einem Tauchcontainer muss dafür der Moderator Jan Hasselhofer mindestens fünf Stunden und 17 Minuten lang unter Wasser nonstop durchs Radioprogramm führen.

„Gerade im Campingbereich sind die Erwartungen der Aussteller in diesem Jahr groß“, sagt Messechef Strowitzki. Denn das abgelaufene Jahr habe dem Kraftfahrtbundesamt zufolge bei den Neuzulassungen für Caravans und Reisemobile ein Wachstum von satten 9,8 Prozent gebracht – und die Branche hoffe nun, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetze.

Die Modellbaumesse, die nur alle zwei Jahre zur CFT gehört, erstreckt sich am ersten Messewochenende allein über 7200 Quadratmeter mit Miniaturwelten in verschiedenen Maßstäben. Etwa 30 Modellbauvereine aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz sowie etliche gewerbliche Aussteller zeigen Modelle von Fahrzeugen aller Art – von Autos, Zügen, Schiffen und Flugzeugen. Imposant: Ein 115 Tonnen schwerer Bagger von Liebherr ist sowohl en miniature als auch in Originalgröße zu sehen.