Laut Polizeibericht ist die 87-Jährige nach dem derzeitigen Ermittlungsstand mit ihrem Honda wahrscheinlich am Autobahnkreuz Memmingen falsch auf die A 96 gefahren.

Zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West prallte die 87-Jährige mit ihrem Wagen nahezu frontal gegen einen Sprinter eines 34-Jährigen. Ein nachfolgender 49-jähriger VW-Fahrer versuchte, dem bereits zum Stehen gekommenen Auto der 87-Jährigen noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Die 87-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von Kräften der Feuerwehr Aitrach, die mit 20 Mann vor Ort war, aus dem Wrack befreit werden. Die lebensgefährlich verletzte Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben laut Polizeibericht unverletzt.

Die Fahrbahn in Richtung München musste für zirka drei Stunden voll gesperrt werden. Es wurde eine Umleitung eingerichtet.